1905419

Arbeitet Samsung an einem eigenen Musik-Streaming-Dienst?

20.02.2014 | 05:45 Uhr |

Samsung könnte Googles Play Music und Play Movies bald mit einem eigenen Streaming-Service namens Milk Music Konkurrenz machen.

Elektronik-Hersteller Samsung will sich bei seinen künftigen Android-Geräten anscheinend nicht nur auf Google verlassen und plant einen eigenen Streaming-Dienst. Hinweise darauf liefert eine aktuelle Patenteinreichung beim US Patent and Trademark Office. Wie aus den Anmelde-Dokumenten hervorgeht, arbeitet Samsung an einer Plattform, die den Namen Samsung Milk Music trägt.

Hinter der Bezeichnung verbirgt sich den Mutmaßungen zufolge ein Service im Stile von Googles Play Music und Play Movies, mit dem Nutzer Musik streamen, Internet Radio hören und Live-Übertragungen anschauen könnten. Ein On-Demand-Feature für Videos und Filme könnte ebenfalls integriert sein.

Einige dieser Funktionalitäten werden zwar bereits in unterschiedlichen Hub-Apps von Samsung angeboten. Den Gerüchten zufolge könnte Samsung die einzelnen Dienste nun jedoch unter dem Dach von Milk Music vereinen. Wie weit die Entwicklung von Milk Music bereits vorangeschritten ist, bleibt unklar. Möglicherweise stellt Samsung den Service in der nächsten Woche im Rahmen seines Unpack-Events für das Galaxy S5 vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1905419