1919924

Arbeitet Microsoft auch an einer Virtual-Reality-Brille?

18.03.2014 | 18:20 Uhr |

Aktuellen Gerüchten zufolge arbeitet neben Sony auch Microsoft an einer Virtual-Reality-Brille, die in direkte Konkurrenz zu Oculus Rift treten soll.

Microsoft arbeitet derzeit an einer Virtual-Reality-Brille für seine Konsole Xbox One. Das will zumindest das Wall Street Journal aus brancheninternen Kreisen erfahren haben. Nähere Details zur Hardware sind bislang leider noch nicht bekannt, den Gerüchten zufolge soll die VR-Brille jedoch Verbindung mit Microsofts Project Fortaleza entwickelt werden.

Dabei handelt es sich um eine Augmented-Reality-Brille, deren Patent von Microsoft im Jahr 2012 angemeldet wurde. Die Hardware sollte über eine Wi-Fi-Verbindung sowie Stimm- und Bewegungserkennung verfügen. Laut der Patentanmeldung sollte die Brille als zusätzliches Head-Up-Display in Spielen zum Einsatz kommen.

Oculus Rift Developer Kit im Praxis-Test

Konkurrent Sony arbeitet aktuellen Gerüchten zufolge ebenfalls an einer Virtual-Reality-Brille für seine PlayStation 4. Während die Enthüllung eigentlich bereits im Rahmen der Tokyo Game Show 2013 erwartet wird, gehen Branchenexperten nun von einer Vorstellung auf der Game Developers Conference 2014 aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1919924