1669793

Arbeitet Apple an einem 4,8-Zoll-iPhone?

21.01.2013 | 17:03 Uhr |

Neben dem iPhone 5S und einem Budget-iPhone könnte Apple aktuellen Gerüchten zufolge in diesem Jahr auch ein iPhone-Phablet mit 4,8-Zoll-Bildschirm veröffentlichen.

Die Gerüchte um Apples neue iPhone-Modelle reißen nicht ab. Nachdem es in den vergangenen Wochen immer wieder Mutmaßungen um das iPhone 5S und eine preiswerte Budget-Variante gab, berichtet die China Times unter Berufung auf brancheninterne Quellen nun von einem dritten Modell.

Beim so genannten iPhone Math könnte Apple den Einstieg in den immer beliebteren Phablet-Sektor wagen. Apples Beitrag zu den Hybrid-Geräten aus Smartphone und Tablet-PC soll über ein großes Display im 4,8-Zoll-Format verfügen und mit einer 12-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Mit der Veröffentlichung des iPhone Math sei den Angaben zufolge in der zweiten Jahreshälfte 2013 zu rechnen. Eine offizielle Bestätigung seitens Apple steht bislang jedoch noch aus.

Mit 4,8 Zoll würde die Bildschirm-Diagonale des iPhone Match fast ein Zoll größer Ausfallen als die des aktuellen iPhone 5 . Während Konkurrenten wie Samsung bereits mit mehreren Smartphones im Phablet-Sektor vertreten sind, hat Apple den Trend hin zu großen Displays bislang ignoriert. Mit dem iPhone Math könnte sich der Konzern nun auch in diesem Marktsegment positionieren.

Geht die iPhone-Nachfrage zurück?

Die Display-Produktion für das iPhone 5S und das iPhone Math sollen laut Gerüchten bei Zulieferer Foxconn bereits im März beginnen. Das iPhone 5S könnte dann im Juni oder Juli in den Händlerregalen zu finden sein, während das Budget-Modell und das iPhone Math im dritten Quartal 2013 folgen sollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1669793