85180

IE und Windows verlieren erneut Marktanteile

11.05.2009 | 10:51 Uhr |

Der Internet Explorer hat im vergangenen Monat erneut Verluste bei den Marktanteilen hinnehmen müssen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Webanalysten von .Net Applications hervor.

Aktuelle Marktanteile: Browser
Der Internet Explorer hat im April einen Rückgang bei den Marktanteilen in Höhe von 0,7 Prozent-Punkten verzeichnet. Auch das Erscheinen des Internet Explorer 8 , der Mitte März erschien, konnte den Verlust bei den Marktanteilen nicht verhindern. So stieg zwar der Marktanteil des Internet Explorers 8 im März um 2,2 Prozent-Punkte. Im selben Monat verloren ab der Internet Explorer 7 2 Prozent-Punkte und der Internet Explorer 6 0,8 Prozent-Punkte.

Damit wirkte sich die Veröffentlichung des Internet Explorer 8 nicht auf die anderen Browser aus, sondern ging nahezu voll zu Kosten der Marktanteile des Internet Explorer 7. Das Microsoft damit begonnen hat, den Internet Explorer 8 über Windows Update auszuliefern, macht sich bei den Marktanteilen des Internet Explorer 6 und Internet Explorer 7 bemerkbar.

Vom Rückgang der Marktanteile des Internet Explorer profitieren alle Browser der Konkurrenten. Sie alle konnten im März zulegen: Firefox (+0,4 Prozent-Punkte), Google Chrome (+0,2 Prozentpunkt), Apple Safari (+0,02 Prozent-Punkte).

In den vergangenen 12 Monaten konnte Firefox monatlich um 0,4 Prozentpunkte zulegen und hat momentan Marktanteile in Höhe von 22,5 Prozent. Geht es mit diesem Tempo weiter, dann wird Firefox Ende November mit 25 Prozent Marktanteilen einen neuen Meilenstein erreichen.

Der Internet Explorer verlor dagegen in den letzten 12 Monaten und bleibt es bei dem Tempo, dann würde der Browser im Mai 2011 unter die magische 50-Prozent-Marke fallen. Derzeit hat der Internet Explorer Marktanteile in Höhe 66,10 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
85180