1941017

Apples biometrische Ohrhörer sind Schwindel

07.05.2014 | 05:17 Uhr |

Das über Secret verbreitete Gerücht über biometrische Ohrhörer von Apple, die den Blutdruck des Trägers überwachen, entpuppt sich nun als Schwindel.

Vor wenigen Tagen tauchten in der anonymen App Secret Gerüchte über von Apple entwickelte Ohrhörer auf, die den Herzschlag der Träger erfassen können. Daneben sollten die Gadgets auch den Blutdruck überwachen und diesen auf dem Smartphone dokumentieren.

Nun stellt sich heraus, dass es sich bei diesen Gerüchten um einen Schwindel (Hoax) handelt. Der Autor gibt an, auf der Toilette auf diese Idee gekommen zu sein. Ursprünglich sei es jedoch nicht sein Plan gewesen, die Internetnutzer in die Irre zu führen. Vielmehr wollte er Secret als Multiplikator für einen Witz nutzen, um andere Nutzer zum Lachen zu bringen.

Auf Nachfragen der Secret-Nutzer reagierte er schnell mit weiteren ausgedachten Ideen. Mit der hohen Verbreitung seines Witzes – fast alle IT-Magazine berichteten darüber – hatte er jedoch nicht gerechnet.

Smarte Motivationshilfen: Sechs Fitnesstracker im Vergleichstest

Ganz aus der Welt gegriffen ist die Idee jedoch nicht. Erst im Februar erhielt Apple ein Patent für einen Kopfhörer, der die Vital-Werte des Trägers überwachen soll. Dazu gehören Schweißabsonderung, Blutdruck oder Temperatur.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1941017