161436

Apples iTunes Musicstore läuft weiter wie geschmiert

10.01.2007 | 11:11 Uhr |

Über 2 Milliarden verkaufte Musiktitel, 50 Millionen TV-Folgen und über 1,3 Millionen Spielfilme: Dies sind die beeindruckenden Zahlen zum iTunes Store, die Apple nun bekannt gegeben hat. Damit ist das Angebot auch in Sachen Video Spitzenreiter.

Die Ankündigung des iPhone auf der Macworld Expo ( wir berichteten ) ließ andere Meldungen des Konzerns beinahe untergehen. Nicht minder beeindruckend wie das Apple-Handy sind aber auch die Kennzahlen des iTunes-Stores. So wurden über den Multimedia-Onlineshop mittlerweile über 2 Milliarden Musiktitel, 50 Millionen TV-Episoden und über 1,3 Millionen Spielfilme verkauft, wie Apple mitteilt. Damit ist der iTunes Store nun auch in Sachen Video weltweit Spitzenreiter, so Apple-Chef Steve Jobs. Alleine im vergangenen Jahr wurden über den iTunes Store über eine Milliarde Musiktitel abgesetzt.

Derzeit ist der Kauf von TV-Episoden oder Spielfilmen über den iTunes Store lediglich in den USA möglich, einzelne Episoden kosten 1,99 US-Dollar pro Folge, Spielfilme bis zu 14,99 US-Dollar.

Derzeit umfasst das Angebot des Onlineshops über vier Millionen Musiktitel, 250 Spielfilme, 3350 Fernsehserien und über 100.000 Podcasts. Jetzt neu hinzugekommen sind mehr als 100 Spielfilme von Paramount Pictures. Dazu gehören unter anderem "School of Rock", "The Italian Job", "Mean Girls", "Zoolander", "Coach Carter", "Lemony Snicket´s A Series of Unfortunate Events", "Lara Croft Tomb Raider: The Cradle of Life", "Chinatown" und "Breakfast at Tiffany´s". Die Filme kosten je 9,99 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
161436