50274

Apples "iPod mini" auf dem Weg zum Verkaufsschlager

19.02.2004 | 13:31 Uhr |

Anfang Januar stellte Apple eine kleinere Version seines populären digitalen Musikplayers "iPod" vor: den "iPod mini". Ausgehend von der Anzahl der bereits getätigten Vorbestellungen hat der Kleine, den Apple übrigens als den "weltweit kleinsten Player für 1000 Musikstücke" anpreist, das Potenzial zum Verkaufsschlager. Über 100.000 Vorbestellungen registriert Apple in seinen Filialen und bei autorisierten Händlern in den USA, wo der Verkauf morgen beginnt.

Anfang Januar stellte Apple eine kleinere Version seines populären digitalen Musikplayers "iPod" vor: den "iPod mini" für Mac und Windows. Ausgehend von der Anzahl der bereits getätigten Vorbestellungen hat der Kleine, den Apple übrigens als den "weltweit kleinsten Player für 1000 Musikstücke" anpreist, das Potenzial zum Verkaufsschlager.

Über 100.000 Vorbestellungen registrierte Apple in seinen Filialen und bei autorisierten Händlern in den USA, wo der Verkauf morgen um 18 Uhr beginnt. Philip Schiller, Senior Vice President für Worldwide Product Marketing bei Apple, sprach von einer Resonanz, die "jenseits der Vorstellungskraft" lag.

Mit dem Gerät will Apple den Teil des Marktes angehen, der von den so genannten Flashspeicher-Geräten mit 256 Megabyte dominiert wird. Philip Schiller glaubt, dass der Mini dabei auf jeden Fall das Rennen machen wird: Vom Preisniveau zwar 50 US-Dollar teurer (die Empfehlung liegt bei 249 US-Dollar) als die oben genannten Geräte, können Anwender auf dem Ipod Mini nämlich rund 16-mal soviel Musik unterbringen. Darüber hinaus hält Apple ihn für einfacher zu handhaben, und er soll eine bessere Audio-Qualität bieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
50274