1256476

Apples iPhone 3G und Co.

14.07.2008 | 10:07 Uhr |

Mit dem iPhone 3G hat Apple die zweite Version seines Verkaufsschlagers auf den Markt gebracht. Aber die Konkurrenz hat aufgeholt und geht mit eigenen Geräten zum Angriff über.

Seit Freitag wandert in Deutschland das iPhone 3G über die Ladentheke. Die Neuauflage des erfolgreichen Apple -Smartphones vereint typische iPhone-Funktionen mit einem schnellen Zugang ins UMTS-Netz. Für erweiterte standortbezogene mobile Dienste hat der Hersteller einen GPS-Empfänger integriert. Praktisch: Die iPhone-2.0-Software unterstützt Microsofts Exchange ActiveSync zum Abgleich von Daten. Gleichzeitig hat Apple angekündigt, für das iPhone 3G mehr als 500 native Anwendungen anzubieten. Dazu zählen beispielsweise Actionspiele, medizinische Anwendungen und Tools für mehr Produktivität in Unternehmen.

iPhone 3G
Vergrößern iPhone 3G

Beim App Store handelt es sich um eine Anwendung, die auf jedem Gerät mit iPhone-2.0-Software verfügbar ist. Sie funktioniert sowohl über Mobilfunknetze als auch via WLAN. Dickes Plus: Die Programme lassen sich drahtlos aufs iPhone 3G laden und anschließend sofort nutzen. Mehr als 125 Anwendungen sollen sogar kostenlos zu haben sein. Bei kostenpflichtiger Software wird einfach das iTunes-Konto des Nutzers belastet. Als weiteren Service informiert der App Store den Anwender, sobald Updates für seine Programme erhältlich sind. Darüber hinaus steht der App Store auch auf Macs und PCs über die iTunes-Software parat. Nach dem Download werden die Anwendungen einfach über ein USB-Kabel mit dem iPhone oder iPod touch synchronisiert. Der App Store steht ab sofort über iTunes 7.7 parat. Er ist außerdem Bestandteil des kostenlosen iPhone-2.0-Software-Updates, das für sämtliche iPhone-Kunden parat steht. Dagegen müssen iPod-touch-Nutzer rund 8 Euro investieren, um in den Genuss der neuen Software zu kommen.

Ausstattung
Ansonsten entspricht das multifunktionale Tri-Band-Handy in der Ausstattung dem erfolgreichen Vorgängermodell. Es misst rund 11,5 x 6 x 1,2 Zentimeter und bringt 133 Gramm auf die Waage. Gesteuert wird das iPhone 3G über den 3,5 Zoll großen Touchscreen. Das Display vermag Bilder mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixel darzustellen. Als interner Speicher für Bilder, Videos und Musik verfügt das Smartphone über einen Speicher mit einer Kapazität von 16 Gigabyte. An Audio-Formaten werden AAC, MP3, Audible, Apple Lossless, AIFF und WAV unterstützt. Videos spielt das iPhone 3G ab, wenn sie H.264-, MPEG-4-oder MOV-codiert vorliegen. Drahtlose Netzwerkverbindungen lassen sich mit bis zu 54 MBit/s aufbauen. Für Schnappschüsse hat Apple eine Kamera mit 2 Megapixeln eingebaut.

Fazit und Alternativen
Wurde echt Zeit, dass Apple mit einem UMTS-Smartphone nachlegt. Außerdem können sich die Freunde des Mobiltelefons über den App Store mit zahlreichen Anwendungen von Drittanbietern freuen. Aber die Konkurrenz schläft nicht: In unserer Bildgalerie finden Sie Smartphones, die dem iPhone 3G den Kampf angesagt haben. Zu den Herausforderern zählen das HTC Touch Diamond, das Nokia N96, das Samsung SGH-i900 Omnia und das Sony Ericsson Xperia X1.

Zur Bildergalerie Apple iPhone 3G und Co .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256476