1930947

Apple will angeblich iTunes überarbeiten

11.04.2014 | 05:08 Uhr |

Mit einem frischen Design für iTunes, einem neuen Streamingdienst und eventuell sogar Apps für Android will Apple offenbar neue Kunden gewinnen.

Die Downloadzahlen in Apples iTunes Store sind rückläufig. Aus diesem Grund soll Apple nach Angaben des Musikmagazins Billboard über ein Redesign des Musikshops nachdenken. Der Konkurrenzdruck durch Streaming-Angebote wie Spotify , Pandora oder YouTube hat laut Nielsen dazu geführt, dass die Musikverkäufe über iTunes im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent gesunken sind.

Der Trend konnte durch das in den USA gestartete iTunes Radio nicht aufgehalten werden. Nun soll es eine Neugestaltung des Musikshops richten. Darüber hinaus könnte es bald einen eigenen Streamingdienst geben, der wie bei Spotify auch Flatrates einschließt. Denkbar wäre darüber hinaus sogar eine App für den iTunes Store auf Android-Geräten.

Musik-Streaming: Spotify und Co. auf der Stereoanlage im Wohnzimmer hören

Mit iTunes Radio kann Apple bereits erste Erfolge feiern. Darin können Anwender eigene Radiosender erstellen oder aus nach Genre sortierten Stationen wählen. In den USA ist das Angebot mittlerweile auf Platz 3 der beliebtesten Streamingdienste. Im Vergleich zur Konkurrenz können bei iTunes Radio aber keine Titel direkt angewählt werden. Nutzer sind also auf die Vorauswahl beschränkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930947