1839161

Apple versucht Blackberry-Mitarbeiter abzuwerben

11.10.2013 | 14:09 Uhr |

Am 23. September hatte Blackberry die Entlassung von vielen Tausend Mitarbeitern angekündigt. Apple reagierte schnell und lud Blackberry-Mitarbeiter zu Bewerbungsgesprächen ein.

Apple hat bei einer Veranstaltung am 26. September in der Nähe des Hauptsitzes von Blackberry in Kanada nach neuen Mitarbeitern gesucht. Eingeladen wurden Blackberry-Mitarbeiter. Die Veranstaltung fand laut einem Bericht der Financial Post kurze Zeit nach der Ankündigung von Blackberry statt, nach einem Verlust von 1 Milliarde US-Dollar über 4.500 Mitarbeiter entlassen zu wollen.

Dem Bericht zufolge erhielten ausgewählte Blackberry-Mitarbeiter via dem sozialen Business-Netzwerk LinkedIN eine Einladung für die Teilnahme an der Veranstaltung. "Wenn Sie interessiert sind, an den weltweit fortschrittlichsten mobilen Geräten und Betriebssystemen zusammen mit anderen unglaublichen, talentierten und leidenschaftlichen Entwicklern zu arbeiten, dann bietet Ihnen Apple eine Gelegenheit dazu an", hieß es in der Einladung. In dieser Einladung wies Apple auch darauf hin, dass für die meisten Jobs ein Umzug in die USA und nach Cupertino zum Hauptsitz von Apple erforderlich werde. Apple werde aber den ausgewählten Kandidaten bei der Immigration und dem Umzug helfen. Wie viele Blackberry-Mitarbeiter Apple abwerben konnte, ist nicht bekannt. Die Veranstaltung soll aber gut besucht gewesen sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1839161