1831016

Apple verkauft 9 Millionen iPhone 5S und 5C

23.09.2013 | 18:00 Uhr |

Mit rund neun Millionen verkauften Einheiten konnte Apple am vergangenen Wochenende den „bislang besten iPhone-Launch“ feiern.

Seit vergangenem Freitag sind die beiden neuen iPhone-Modelle 5S und 5C erhältlich. Apple hat heute die ersten Verkaufszahlen vorgelegt. Demnach wanderten am Wochenende weltweit rund neun Millionen Geräte über die Ladentheken. Laut Apple-CEO Tim Cook konnte das US-Unternehmen damit den „bislang besten iPhone-Launch“ verbuchen.

Wie viele der verkauften Einheiten auf das iPhone 5S und das iPhone 5C entfallen, verrät Apple jedoch nicht. Laut aktuellen Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Localytics übertreffen die Verkaufszahlen des iPhone 5S die des kleinen Bruders 5C jedoch um den Faktor drei. So waren rund ein Prozent der am vergangenen Wochenende in den USA aktivierten iPhone-Geräte 5S-Modelle. Rund 0,3 Prozent entfielen auf das iPhone 5C.

Apple iPhone 5s im Test

Die Nachfrage nach dem iPhone 5S fällt allem Anschein nach also deutlich höher aus als beim iPhone 5C. Das zeigen auch die Lieferkontingente. Während das iPhone 5S vielerorts bereits nach 30 Minuten ausverkauft war und im deutschen Apple Online Store erst wieder ab Oktober lieferbar ist, sind die Lagerbestände für das iPhone 5C noch nicht erschöpft.

Video: iPhone 5S & 5C - Erster Eindruck
0 Kommentare zu diesem Artikel
1831016