2008650

Apple verkauft 39 Millionen iPhones im vierten Quartal

21.10.2014 | 10:07 Uhr |

Apple hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal bekannt gegeben. Die hohen iPhone-Verkäufe bescheren dem Unternehmen erneut einen Quartalsrekord.

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch die Geschäftszahlen für das am 28. September geendete vierte Quartal vorgestellt. Erneut dürfen sich Apple und die Investoren über ein Rekordquartal freuen. Dieses Mal meldet Apple einen Umsatz von 42,1 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn in Höhe von 8,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal lagen der Umsatz noch bei 37,5 Milliarden US-Dollar und der Gewinn bei 7,5 Milliarden US-Dollar.

Mit zum Erfolg beigetragen haben das iPhone 6 und iPhone 6 Plus, die seit dem 19. September erhältlich sind. Dementsprechend fließen die Verkäufe der ersten Tage mit den Geschäftszahlen des vierten Quartals. So meldet Apple den Verkauf von 39 Millionen iPhones im betreffenden Quartal. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte die Anzahl der verkauften iPhones um mehr als 1,2 Millionen Stück gesteigert werden. Damit übertraf Apple auch die Erwartungen der Analysten, die mit rund 37 Millionen iPhones gerechnet hatten.

Einen Rückgang gibt es dagegen bei der Anzahl der verkauften iPads. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sank die Anzahl der verkauften iPads von 13,1 Millionen auf 12,3 Millionen Stück. Aber auch hier übertraf Apple die Erwartungen der Analysten, die mit etwa 12 Millionen verkauften iPads gerechnet hatten. Für einen neuen Schub bei den iPad-Verkäufen könnten die kürzlich vorgestellten neuen Modelle iPad Air 2 und iPad Mini 3 sorgen, die in den nächsten Tagen an den Start gehen.

"Unser Geschäftsjahr 2014 war eines für die Rekordbücher, inklusive dem größten iPhone Launch aller Zeiten mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus", so Apple-Chef Tim Cook. Und weiter: "Mit unglaublichen Innovationen in unseren neuen iPhones, iPads und Macs, sowie iOS 8 und OS X Yosemite, starten wir mit Apples stärkstem, jemals dagewesenem Produktangebot in das Weihnachtsgeschäft. Außerdem freuen wir uns unglaublich auf die Apple Watch und andere großartige Produkte und Services, die in 2015 geplant sind."  

Für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres 2015 rechnet Apple nun mit einem Umsatz von 63,5 und 66,5 Milliarden US-Dollar und einer Bruttogewinnspanne zwischen 37,5 und 38,5 Prozent. Oder anders ausgedrückt: Apple rechnet mit einem sehr starken Weihnachtsgeschäft. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014 hatte Apple einen Umsatz von 57,6 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar gemeldet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2008650