1972981

Apple verkauft 35 Millionen iPhones im dritten Quartal

23.07.2014 | 09:16 Uhr |

Apple hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Die hohen iPhone-Verkäufe bescheren dem Unternehmen einen neuen Quartalsrekord.

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch die Geschäftszahlen für das am 28. Juni geendete dritte Quartal vorgestellt. Dabei meldet Apple einen Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn in Höhe von 7,7 Milliarden US-Dollar. Damit war das zurückliegende Quartal vom Umsatz her das erfolgreichste dritte Quartal in der Apple-Historie. Im Vorjahr hatte Apple für das dritte Quartal einen Umsatz von 31 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 6,9 Milliarden US-Dollar gemeldet. Der Nicht-US-Anteil um Umsatz betrug laut Apple im dritten Quartal 59 Prozent (Vorjahresquartal: 57 Prozent).

Was die Anzahl der verkauften iPhones angeht, hat Apple einen neuen Rekordwert für ein drittes Quartal zu vermelden. Im dritten Quartal konnte Apple 35,2 Millionen iPhones verkaufen (Vorjahr: 31,2 Millionen iPhones). Die iPhones sorgten damit für einen Umsatz von 19,75 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 18,1 Milliarden US-Dollar).

Sinkende iPad-Verkäufe

Weniger zufrieden kann Apple dagegen mit den iPad-Verkäufen sein. Im dritten Quartal verkaufte Apple "nur" 13,27 Millionen iPads im Vergleich zu 14,6 Millionen iPads im dritten Quartal 2013 oder gar 17 Millionen iPads im dritten Quartal 2012. Dementsprechend sank auch der durch die iPads erwirtschaftete Umsatz von 6,3 Milliarden US-Dollar im 3. Quartal 2013 auf nun 5,9 Milliarden US-Dollar.

Starke Mac-Verkäufe

Dafür kann Apple erfreuliche Zahlen bei den Mac-Verkäufen melden. Obwohl der PC-Markt insgesamt schrumpft, konnte Apple im dritten Quartal mit 4,4 Millionen Macs mehr Geräte absetzen, als im dritten Quartal 2013 (3,7 Millionen Macs). Apple konnte sogar im zurückliegenden Quartal mehr Macs verkaufen, als noch im zweiten Quartal 2014, als Apple 4,1 Millionen verkaufte Macs gemeldet hatte.

iTunes: Höherer Umsatz

Im Bereich iTunes, Software und Dienste meldet Apple für das dritte Quartal einen Umsatz in Höhe von 4,49 Milliarden US-Dollar und damit einen Anstieg um 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Vergleich zum vorherigen zweiten Quartal sank der Umsatz um zwei Prozent. Seit dem der App Store existiert, wurden nunmehr über 75 Milliarden Downloads von den Nutzern getätigt.

Für das vierte Quartal 2014 prognostiziert Apple vorab einen Umsatz zwischen 37 und 40 Milliarden US-Dollar bei einer Bruttogewinnspanne zwischen 37 und 38 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1972981