1922284

Apple verhandelt mit Comcast über eigenen TV-Streaming-Service

25.03.2014 | 05:57 Uhr |

Apple-Chef Tim Cook soll sich in Verhandlungen mit dem Kabelnetzbetreiber Comcast befinden.

Das Wall Street Journal will von Verhandlungen zwischen Apple und dem Kabelnetzbetreiber Comcast erfahren haben. Tim Cook gehe es darum, einen Dienst zu etablieren, mit dem das TV-Programm und Videoinhalte über das Internet übertragen werden. Um Datenstau auf den letzten Metern zu Kunden zu verhindern, sei eine enge Zusammenarbeit mit den Betreibern der Leitungen nötig.

Strittig sei derzeit noch, wer die Kundendaten der Nutzer erhalten soll. Apple fordere darüber hinaus einen Anteil an den monatlichen Abo-Gebühren, die Comcast-Kunden bereits zahlen. Der Kabelnetzbetreiber soll indes Bereiche in seinen Leitungen für den TV-Dienst freihalten. An der Netzneutralität werde laut Apple dennoch festgehalten.

Steve Jobs hatte angeblich kein Interesse an Apple-Fernseher

Schon länger geistert eine neue Ausgabe der Settop-Box Apple TV durch die Gerüchteküche. Damit könnten neben Videoinhalten auf Abruf auch TV-Programme empfangbar sein. Als Partner für dieses Vorhaben wurde nun offenbar Comcast auserkoren. Die Comcast Corporation ist nach AT&T der zweitgrößte Internetdienstleister und die drittgrößte Telefongesellschaft in den USA.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1922284