1809637

Apple startet Tausch-Programm für USB-Ladegeräte

07.08.2013 | 05:01 Uhr |

Apple tauscht in seinen Geschäften in den USA und China künftig USB-Ladegeräte von Drittherstellern gegen Original-Zubehör.

Im Zuge der Stromschlag-Meldungen von chinesischen iPhone-Nutzern in den vergangenen Wochen, hat Apple heute ein neues Tausch-Programm angekündigt. In offiziellen Apple-Shops und bei autorisierten Fachhändlern werden ab 9. August in China und ab 16. August in den USA USB-Ladegeräte von Drittherstellern gegen Original-Zubehör umgetauscht.

Die Aktion läuft bis zum 18. Oktober. Um Zubehör einzutauschen, müssen Kunden ihren iPod, ihr iPad oder ihr iPhone in den Shop bringen. Nach der Prüfung der Seriennummer und einer Zahlung von 10 US-Dollar, händigt Apple dann ein Original-Ladegerät aus. Mit der Aktion sparen Kunden des US-Konzerns knapp 50 Prozent des Kaufpreises für ein Apple-Ladegerät. Das abgegebene Zubehör wird laut dem Unternehmen umweltgerecht entsorgt.

Apple rät nach Todesfall zur Nutzung von Original-iPhone-Zubehör

Hintergrund für die Aktion waren Meldungen über Stromschläge, die bei einigen iPhone-Käufern aus China aufgetreten waren. Eine junge Frau verstarb sogar, als sie mit ihrem Smartphone telefonierte, während es noch am Ladekabel hing. Als Mutmaßliche Ursache deckte Apple den Gebrauch von Dritthersteller-Ladegeräten auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1809637