1812815

Apple startet Rücknahme-Programm für USB-Netzteile auch in Deutschland

13.08.2013 | 14:55 Uhr |

Apple hat nun auch in Deutschland ein Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile von Drittherstellern angekündigt. Die Aktion beginnt am kommenden Freitag.

Apple führt auch in Deutschland ein Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile von Drittherstellern und gefälschten Apple-USB-Netzteilen durch. Wer ein solches Netzteil für ein iPhone, iPad oder iPod besitzt oder glaubt zu besitzen, der kann es ab dem 16. August gegen ein Original-Netzteil von Apple umtauschen.

In der Ankündigung von Apple Deutschland heißt es: "Aktuellen Berichten zufolge weisen einige gefälschte Netzteile bzw. Netzteile von Drittherstellern womöglich Konstruktionsfehler auf und könnten somit Sicherheitsrisiken bergen." Und weiter: "Zwar sind nicht alle Netzteile von Drittanbietern hiervon betroffen; um Kunden jedoch Netzteile ohne derartige Fehler zur Verfügung zu stellen, hat Apple ein Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile angekündigt."

Die USB-Netzteile können ab dem 16. August in jedem Apple Store oder bei den autorisierten Apple Service Providern zurückgegeben werden. Apple verspricht, dass die zurückgegebenen Netzteile umweltfreundlich entsorgt werden.

Wer ein USB-Netzteil eines Drittherstellers abgibt, darf im Gegenzug ein originales Apple-USB-Netzteil zum Sonderpreis von 10 Euro erwerben und spart damit knapp die Hälfte des Originalpreises. Außerdem muss dann neben dem zurückgegebenen USB-Netzteil auch das Apple-Gerät mitgebracht werden, auf dem das neue Apple-USB-Netzteil eingesetzt werden soll. Apple begründet dies damit, dass die Seriennummer der Geräte überprüft werde.

Die Aktion ist auf ein USB-Netzteil pro iPhone, iPad oder iPod begrenzt und endet am 18. Oktober 2013. Weitere Infos zu dem Rücknahmeprogramm für USB-Netzteile von Apple finden Sie auf dieser Seite . Auf dieser Website liefert Apple einige Tipps, wie gefälschte USB-Netzteile erkannt werden können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1812815