1934863

Apple rühmt sich mit Umweltbewusstsein & Recylcing

22.04.2014 | 14:26 Uhr |

In einem offenen Brief betont Apple, dass man nicht nur die besten Produkte auf der Welt, sondern auch die besten Produkte für die Welt bauen will. Darum setze man vermehrt auf grünen Strom und Recycling.

Wir wollen die Welt in einem besseren Zustand zurücklassen, als wie wir sie vorgefunden haben. Das schreibt Apple auf seiner neu eingerichteten "Environmental Responsibility"-Seite . Und wirbt mit einem drastisch gesenkten Stromverbauch der iMacs im Vergleich zu den frühen Modellen. So habe das Modell von 1998 noch 35 Watt im Standby gebraucht, das aktuelle Modell brauche aber nur noch 0,9 Watt. Außerdem, versichert Apple, verzichte man in der Produktion bewusst auf Schadstoffe wie Quecksilber, Arsen und Blei.

In einem offenen Brief legt Lisa Jackson, Vice President of Environmental Initiatives bei Apple, nach. Man wolle nicht nur die besten Produkte auf der Welt machen, schreibt sie selbstbewusst. Man wolle auch die besten Produkte für die Welt machen. Darum werde jedes Rechenzentrum von Apple mit sauberer Energie betrieben - etwa Solarstrom, Windkraft und geothermischer Energie. Außerdem habe man den gesamten Energiebedarf aller Apple-Produkte um 57 Prozent reduziert, verglichen mit den Produkten von 2008. Auch beim Recyceln habe man große Fortschritte gemacht und beispielsweise schon über 421 Millionen Tonnen Elektro-Müll wiederverwertet. Jeder Apple Store, versichert Jackson, nimmt Apple-Produkte kostenfrei zurück, um sie zu recyceln.

In einer Info-Grafik unter dem Brief kann der Nutzer die Highlights von Apple in Bezug auf den Umweltschutz nach Jahren sortiert nachlesen. Dort steht beispielsweise, dass der neue Mac Pro von 2013 74 Prozent weniger Aluminium und Stahl verbaut hat, im Vergleich zum Vorgänger. Oder dass Apple ein Sauberes-Wasser-Programm gestartet hat. In einem Greenpeace-Bericht von April 2014 (PDF) wird Apple neben Facebook tatsächlich oftmals lobend erwähnt. Vor gerade einmal zwei Jahren sorgte Apple noch für Negativ-Schlagzeilen in Hinblick auf den Umweltschutz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1934863