14.10.2012, 16:20

Sabine Schischka

Apple liegt vorn

Galaxy S3 liegt beim Datenverkehr hinter iPhone 5

Apple überholt Samsung in den USA ©istockphoto.com/kevinjeon00

Hatte im August dieses Jahres bei der Smartphone-Nutzung in den USA noch das Galaxy S3 die Nase vorn, wurde es jetzt von Apples iPhone 5 überholt.
Nicht einmal 3 Wochen hat das iPhone 5 auf dem US-Markt gebraucht, um das bis dato meist genutzte Samsung Galaxy S3 zu überholen. Das geht aus einer Analyse des Werbenetzwerkes Chitika hervor. Demnach hat Apples iPhone 5 das Samsung Galaxy S3 bei der mobilen Datennutzung in den USA schon jetzt überholt.
Laut Statistik gehen 56 Prozent der mobilen Datennutzung auf das iPhone 5 zurück, nur 44 Prozent auf das Galaxy S3 - und das, obwohl Samsungs Flaggschiff schon vier Monate länger auf dem Markt ist. Apples iPhone 5 wurde erst vor gut drei Wochen veröffentlicht. Bis vor dem Verkaufsstart des iPhone 5 hatte hingegen Samsung die Nase vorn: Im August wanderten nach Angaben der Los Angeles Times mehr Galaxy S3 über die Ladentheke, als iPhone 4S.
Kommentare zu diesem Artikel (6)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1605378
Content Management by InterRed