1727950

Apple kritisiert Samsung und Android

14.03.2013 | 18:02 Uhr |

Kurz vor der Enthüllung des Galaxy S4 feuert Apple-Marketing-Chef Phil Schiller gegen Samsung.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag enthüllt Samsung in New York sein neues Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 . Apple-Markting-Chef Phil Schiller nutzte heute die Gelegenheit, in einem Interview gegen den Konkurrenten zu feuern. Demnach sehe der US-Konzern in Samsungs Galaxy S4 keine wirkliche Bedrohung für sein iPhone. Geräte mit Googles Android-Betriebssystem seien Apples iOS weit unterlegen.

Während Samsung in den vergangenen Monaten immer mehr Marktanteile einheimsen konnte, würden aktuelle Apple-Studien belegen, dass viermal mehr Android-Nutzer auf ein iOS-Gerät umsteigen würden als umgekehrt. Schiller kritisiert außerdem die Update-Politik der Google-Partner. Viele Android-Smartphones würden mit einer veralteten Firmware laufen. Da die Komponenten von unterschiedlichen Herstellern kommen, sei das Produkt-Erlebnis bei weitem nicht so gut wie bei einem Apple-Gerät.

PC-WELT Live-Blog ab 0 Uhr: Samsung Galaxy S4 wird vorgestellt

„Wenn Sie ein Android-Gerät aus der Schachtel nehmen, müssen Sie sich erst einmal bei neun unterschiedlichen Diensten anmelden, um das zu bekommen, was Apple schon von Haus aus liefert“, so Schiller. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob die geringe Geräte-Vielfalt, Apple-Nutzer auf lange Sicht wird überzeugen können.

Zweites Teaser-Video: Samsung Galaxy S4
0 Kommentare zu diesem Artikel
1727950