1867678

Apple kauft Kinect-Entwickler PrimeSense

25.11.2013 | 10:54 Uhr |

Apple kauft die israelische IT-Firma PrimeSense. PrimeSense hatte für Microsoft die 3D-Sensoren für die Bewegungssteuerung Kinect bei der Xbox 360 entwickelt.

Apple hat das israelische Unternehmen PrimeSense gekauft. PrimeSense hatte seinerzeit für die Xbox 360 von Microsoft die 3D-Sensoren von Kinect entwickelt. Diese Gestensteuerung ist seitdem ein Markenzeichen der Spielekonsole von Microsoft. Bei der neuen Xbox One entwickelte Microsoft Kinect jedoch selbst. PrimeSense hat seinen Firmensitz in Tel Aviv.

Apple hat sich bis jetzt nicht dazu geäußert, wofür es die PrimeSense-Technologie verwenden möchte. Auch zum Übernahmepreis schweigt Apple, wobei Analysten aber von einem Übernahmepreis von zirka 345 Millionen bis 360 Millionen US-Dollar ausgehen, wie der Weblog des Wall Street Journal berichtet. Die offizielle Stellungnahme von Apple-Sprecherin Kristin Huguet via E-Mail fiel ausgesprochen dürr aus: “Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen. Wir sprechen grundsätzlich nicht über unsere Pläne damit.“

PrimeSense hatte erst kürzlich mitgeteilt, dass sein Sensor von dem 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems für seinen neuen 3-D-Scanner Sense verwenden werde. Zudem würde PrimeSense-Technologie auch in vielen anderen Bereichen eingesetzt, wie beispielsweise im Gesundheitswesen. PrimeSense hatte seine Sensoren und seine gesamte Technologie immer weiter entwickelt und kleiner gemacht. Dieser neue, kleinere Sensor hört auf den Namen Capri. Damit dürfte die PrimeSense-Technik auch für mobile Geräte geeignet sein. Apple könnte PrimeSense-Technologie also vielleicht im iPad oder sogar im iPhone einsetzen und die Spiele-Möglichkeiten dieser beiden Mobil-Geräte damit deutlich aufbohren. Daneben vermuten Marktbeobachter aber vor allem, dass Apple die PrimeSense-Technologie für Apple TV einsetzen dürfte.



0 Kommentare zu diesem Artikel
1867678