1900211

Apple kauft Aktien für 14 Milliarden Dollar zurück

07.02.2014 | 13:55 Uhr |

Binnen zwei Wochen hat Apple Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurückgekauft. Nun will Tim Cook Aktien für weitere 20 Milliarden zurückkaufen.

Apple hat binnen zwei Wochen eigene Aktien im Wert von 14 Milliarden US-Dollar zurückgekauft. Das Unternehmen hat offenbar einen Kursrückgang für die Aktion genutzt. Am 28. Januar war der Aktienwert um 8 Prozent gesunken, berichtet das Wall Street Journal . Tim Cook gab sich überrascht - er habe aggressiv und opportunistisch wirken wollen, als er die hohen Erwartungen über die iPhone-Verkäufe kurz zuvor gedämpft hatte. Mit dem Rückgang hatte er eigenen Aussagen nach wohl nicht gerechnet.

Dank des jüngsten Rückkaufes konnte Apple insgesamt in den letzten zwölf Monaten Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden US-Dollar zurückkaufen. Das bedeutet, so Cook, dass wir voll auf Apple setzen und große Zuversicht haben. Cook will noch Aktien im Wert von weiteren 20 Milliarden zurückerwerben. Apple sitzt auf einer prall gefüllten Kriegskasse - rund 160 Milliarden Dollar sollen darin sein. Der Großaktionär Carl Icahn drängt Apple dazu, aggressiver mit diesem Geld auf dem Markt vorzugehen. Cook will sich aber Reserven zurückhalten, wenn man etwa morgen eine riesige Firma aufkaufen wolle oder wenn etwas Unvorhergesehenes an der Börse geschehe.

In den letzten 15 Monaten hat Apple eigenen Angaben zufolge 21 Firmen gekauft - doch nie mehr als 1 Milliarde Dollar für einen Kauf ausgegeben. Ganz anders als Google. Der Konkurrent aus Mountain View hatte erst vor Kurzem 3,2 Milliarden für Nest auf den Tisch gelegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1900211