1856154

Apple hat 33,8 Millionen iPhones im 4. Quartal verkauft

29.10.2013 | 10:03 Uhr |

Apple hat die Geschäftszahlen für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2013 verkündet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte zwar der Umsatz gesteigert werden, dafür sank der Nettogewinn.

Apple hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2013 einen Umsatz von 37,5 Millionen US-Dollar und einen Netto-Quartalsgewinn in Höhe von 7,5 Milliarden US-Dollar (8,26 US-Dollar pro verwässerter Aktie) erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal hatte Apple einen Umsatz in Höhe von 36 Milliarden und einen Nettogewinn in Höhe von 8,2 Milliarden US-Dollar gemeldet. Der Umsatz konnte also leicht gesteigert werden, während der Nettogewinn sank. Der Nicht-US-Anteil am Gesamtumsatz lag im abgelaufenen Quartal bei 60 Prozent.

Das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2013 endete am 28. September. Für dieses Quartal meldet Apple den Verkauf von insgesamt 33,8 Millionen iPhones. Einen großen Anteil dran hatten auch das iPhone 5C und iPhone 5S , die sich in den ersten Tagen nach der Verfügbarkeit am 20. September laut Angaben von Apple um die 9 Millionen Mal verkauften. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich damit die Zahl der verkauften iPhones um 6,9 Millionen Stück (4. Quartal 2012: 26,9 Millionen iPhones). Das entspricht einem neuen Rekord: In keinem anderen 4. Quartal konnte Apple so viele iPhones verkaufen.

Auch bei den iPads konnte Apple ein leichtes Plus verbuchen. Die Anzahl der verkauften iPads stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal von 14 Millionen Stück auf 14,1 Millionen iPads. Die Zahl der verkauften Macs sank dagegen von 4,9 Millionen im Vorjahresquartal auf nun 4,6 Millionen Macs.

Auf Wachstumskurs bleiben die Einnahmen aus iTunes, Software und Dienste. Hier meldet Einnahmen in Höhe von 4,26 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Plus von über 750 Millionen US-Dollar.

Für das aktuelle erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 prognostiziert Apple einen Umsatz von zwischen 55 bis 58 Milliarden US-Dollar. Die Bruttogewinnspanne könnte zwischen 36,5 und 37,6 Prozent liegen. In dieses Quartal fällt der Verkaufsstart der neuen iPad-Modelle. Das iPad Air und das iPad Mini mit Retina-Display werden ab dem 1. November (in Bundesländern mit Feiertag ab dem 2. November) erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1856154