1745086

Apple entschuldigt sich bei Kunden

02.04.2013 | 08:58 Uhr |

Apple hat sich bei seinen Kunden in China entschuldigt. Für die schlechte Behandlung und die unzureichenden Garantieleistungen. Möglicherweise gab Apple damit Druck durch Regierungsstellen nach, der über die chinesischen Medien zum Ausdruck gebracht wurde.

Tim Cook, der CEO von Apple, hat sich bei den Kunden in China entschuldigt. Zuvor hatte es in den chinesischen Medien Kritik daran gegeben, wie Apple auf die Beschwerden von chinesischen Kunden reagieren würde. Zudem hatten chinesische Medien die Garantiebedingungen kritisiert. Diese wurden als „unfair“ bezeichnet. Apple verhalte sich „arrogant“ gegenüber seinen Kunden, wenn diese Beschwerden vorbrächten.
 
Der chinesische Staat kontrolliert die Medien in China – also Fernsehen, Rundfunk, Zeitungen und Online-Auftritte. Insofern hat Kritik, die in den Medien seit zirka Mitte März an Apple geäußert wird, immer einen ganz besonderen Touch in China – es handelt sich dabei sozusagen um Kritik von ganz oben.
 
Das dürfte auch Apple klar sein. Dementsprechend deutlich fiel die Reaktion von Apple aus. Cook entschuldigte sich also nicht nur bei den chinesischen Kunden in einem chinesischen Online-Beitrag, sondern kündigte auch sofort Verbesserungen an. Cook schreibt, dass Apples externe Kommunikation nicht ausreichend gewesen sei und dazu geführt habe, dass Apple als arrogant erscheine. Für alle Bedenken oder Missverständnisse, die Apple damit bei seinen Kunden hervorgerufen habe, entschuldigte sich Cook ausdrücklich.
 
Für das iPhone 4 und iPhone 4S verbessert Apple die Garantieleistungen, indem ein defektes iPhone jetzt komplett ausgetauscht wird. Bisher hat Apple nur konkret die defekten technischen Komponenten ausgetauscht, nicht aber das gesamte iPhone. Der chinesische iPhone-Besitzer bekam also bisher sein altes Gehäuse zurück. Apples bisherige Praxis hatten die chinesischen Medien kritisiert und betont, dass in den USA Apple ein defektes iPhone komplett austauschen und nicht nur dessen defektes Bauteil ersetzen würde.

Zudem beginnt ab sofort mit dem Austausch eines defekten iPhones eine neue einjährige Garantiezeit.
 
Apples schnelle und umfassende Reaktion zeigt die Bedeutung des chinesischen Marktes. China ist für Apple mittlerweile der zweitwichtigste Absatzmarkt überhaupt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1745086