2000198

Apple darf iPhone 6 (Plus) in China verkaufen

30.09.2014 | 14:05 Uhr |

Dem Verkaufsstart des iPhone 6 (Plus) in China steht nichts mehr im Wege. Die Behörden haben Apple den Verkauf des Geräts genehmigt.

Apple darf laut Medienberichten das iPhone 6 (Plus) nun doch in China auf den Markt bringen. Die beiden neuen Apple-Smartphones sollen nun ab dem 17. Oktober in China verkauft werden. Die chinesischen Behörden wollten den Verkauf zunächst aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht genehmigen.

Apple iPhone 6 Plus im PC-WELT-Test

Mittlerweile konnte Apple den Behörden aber offenbar glaubhaft machen, dass die von den Nutzern auf den Geräten abgelegten Daten abhörsicher vor US-Geheimdiensten sind. Das geht aus einer Mitteilung des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informations-Technologie (MIIT) hervor.

China hat als weltgrößter Smartphone-Markt eine enorme Bedeutung auch für Apple. Laut einer Mitteilung von Apple sollen die beiden neuen Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus über alle drei größten Netzanbieter angeboten werden. Diese drei Anbieter haben über 1,2 Milliarden Kunden.

Video: Apple iPhone 6 Plus im Test
0 Kommentare zu diesem Artikel
2000198