Gerücht

Apple arbeitet angeblich an einer iPhone-Smartwatch

Samstag, 29.12.2012 | 14:37 von Michael Söldner
© apple.com
Apple soll zusammen mit Intel an einer Smartwatch für das iPhone arbeiten, die über Bluetooth eine permanente Datenverbindung zum Smartphone aufbaut.
Die chinesische Technologie-Website TGbus will erfahren haben, dass Apple in Zusammenarbeit mit Intel eine Smartwatch entwickelt hat, die am Handgelenk getragen werden kann und permanent per Bluetooth Daten mit dem iPhone austauscht.

Über die digitale Uhr wäre es so möglich, Telefonate anzunehmen, SMS zu lesen oder auf Facebook Status-Updates zu posten, ohne dabei das iPhone aus der Tasche fischen zu müssen. Zur Anzeige unterschiedlicher Daten sei der Quelle zufolge ein 1,5 Zoll-OLED-Display in der Smartwatch verbaut.

Das Interesse an derartigen Uhren ist sehr hoch. Dies zeigte sich in dem über das Crowd-Funding-Portal Kickstarter finanzierten Projekt Pebble . Bislang haben die Entwickler ihrer ebenfalls mit dem iPhone kompatiblen Smartwatch bereits über 10 Millionen US-Dollar an Spendengeldern von 70.000 Unterstützern eingesammelt.


Pebble ist noch nicht im Handel erhältlich, kann aber bereits zum Preis von 150 US-Dollar vorbestellt werden. Auch Sony bietet mit seiner Smart Watch ein ähnliches System für Android-Smartphones an. Der Preis liegt bei 150 US-Dollar, farbige Armbänder schlagen mit weiteren 20 US-Dollar zu Buche.

Pebble: E-Paper Watch für iPhone & Android
Pebble: E-Paper Watch für iPhone & Android
Samstag, 29.12.2012 | 14:37 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1659916