1570568

Apple will iPhone 5 am 12. September enthüllen

05.09.2012 | 09:45 Uhr |

Zwar verrät Apple nicht, was am 12. September vorgestellt wird, gibt aber eindeutige Hinweise. Wir halten es für extrem wahrscheinlich, dass es das iPhone 5 sein wird.

Apple lädt am 12. September nach San Francisco ein. Über der Einladung prangt mysteriös: „It’s almost here.“ („Es ist fast da.“). Was mit „es“ gemeint ist, verrät Apple nicht. Es finden sich jedoch einige Hinweise in der Einladung. Das Event soll im Yerba Buena Center for the Arts Theater stattfinden, und zwar um 10 Uhr morgens Ortszeit. Der Platz, an dem bereits das neue iPad vorgestellt wurde, aber auch das letzte iPhone. Weil der Schatten der „12“ in der Einladung wie eine „5“ geformt ist, gehen wir aber nicht von einer iPad-Ankündigung aus. Hier müsste der Schatten wie eine „4“ geformt sein, da es das vierte iPad wäre. Viel wahrscheinlicher ist das iPhone 5. Wenn es sich wirklich um das nächste iPhone handelt, verzichtet Apple offenbar auf eine Benennung wie beim iPad (das aktuelle heißt einfach nur „das neue iPad“) und legt wieder mehr Wert auf die Zahl hinter dem Produkt, also „iPhone 5“.

Für das neue iPhone wird ein größeres Display erwartet. Inoffizielle Informationen sprechen von 4 Zoll. Für sehr wahrscheinlich gilt außerdem ein kleinerer Docking-Anschluss mit 19 Pins statt 30 wie bisher. Der Anschluss und die Stecker werden dadurch kleiner – das bedeutet aber gleichzeitig auch, dass iPhone-4-Zubehör inkompatibel mit dem neuen iPhone wird. Erst vor wenigen Tagen war ein angeblich echtes Foto des iPhone 5 aufgetaucht (ein Video, das angeblich das iPhone 5 zeigen soll, entpuppte sich dagegen als Fake).

Neben dem iPhone 5 könnte Apple auch iOS 6 vorstellen. Das neue mobile Betriebssystem hat vielleicht keine großen Neuerungen wie Siri beim iPhone 4S – jedenfalls hält sich die Gerüchteküche sehr bedeckt. Glaubt man den Gerüchten, erwarten uns immerhin Features wie AirPlay Direct, über das Sie Audio- und Videodateien drahtlos ohne WLAN-Verbindung verschicken können. Die Youtube-App und Google Maps werden Sie hingegen voraussichtlich nicht mehr in iOS 6 finden – zumindest nicht vorinstalliert. Stattdessen wird es vermutlich eine eigene Karten-App geben, die auch Echtzeit-Verkehrsinformationen liefern soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1570568