62076

Apple verschiebt Entwicklerkonferenz

24.03.2003 | 14:42 Uhr |

Apple hat mitgeteilt, dass es seine ursprünglich für Mai geplante Worldwide Developers Conference (WWDC) um gut einen Monat auf den 23. bis 27. Juni verschiebt. Der Grund ist das nächste Major Release 10.3 von Mac OS X (Codename "Panther"), das die Konferenzteilnehmer auf einer Preview-CD erhalten sollen und dem große Teile der Konferenz gewidmet sein werden, die im Moscone Center in San Francisco über die Bühne geht.

Apple hat mitgeteilt, dass es seine ursprünglich für Mai geplante Worldwide Developers Conference (WWDC) um gut einen Monat auf den 23. bis 27. Juni verschiebt. Der Grund ist das nächste Major Release 10.3 von Mac OS X (Codename "Panther"), das die Konferenzteilnehmer auf einer Preview-CD erhalten sollen und dem große Teile der Konferenz gewidmet sein werden, die im Moscone Center in San Francisco über die Bühne geht. Details zur WWDC finden Interessierte hier. Erstmals in der Geschichte der Veranstaltung gibt es übrigens einen Track zum Thema "Enterprise IT", berichtet unsere Schwesterpublikation "Computerwoche" .

Unabhängig davon teilte der Hersteller aus Cupertino mit, dass CEO (Chief Executive Officer) Steve Jobs im Tausch gegen 27,5 Millionen mittlerweile wertlose Aktienoptionen fünf Millionen nicht stimmberechtigte Anteile erhält, die auf Basis des aktuellen Aktienkurses einen Wert von 74,6 Millionen Dollar haben. Auch andere Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, wertlose Optionen umzuwandeln. Grundsätzlich bemüht sich das Unternehmen nach eigenen Angaben, den Anteil ausgegebener Optionen von bislang 23 Prozent auf 16 Prozent der im Umlauf befindlichen Aktien zu verringern.

Last, but not least erklärte Apple, dass es einen weiteren unabhängigen Direktor für seinen Verwaltungsrat sucht. Das Gremium war in der vergangenen Woche durch den früheren US-Vizepräsidenten Al Gore auf sechs Mitglieder angewachsen. Zuvor gehörten bereits Millard Drexler (J. Crew), Bill Campbell (Intuit), Arthur Levinson (Genentech) und Jerry York (Micro Warehouse) zum Board.

Update für Apples Ipod verlängert Akku-Leben (PC-WELT Online, 21.03.2003)

Apple plant eigenen Online-Musikservice (PC-WELT Online, 05.03.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
62076