1599379

Lösung für Kamera-Problem: iPhone anders halten

08.10.2012 | 12:58 Uhr |

Nachdem sich Käufer des aktuellen iPhones über violettes Licht auf Fotos und in Videos beschwert hatten, hat Apple nun eine sehr simple Lösung parat.

Das iPhone 5 erntet nicht nur Lob, sondern auch Tadel. So beschweren sich Käufer über ein Problem der 8-Megapixel-Kamera des Smartphones. Bei starken Lichtquellen sollen Fotos und Videos mit einem violetten Schein überraschen. In einer Stellungnahme bezeichnet Apple das Violett als normal. Schuld sei das Gegenlicht auf den Fotos oder Videos. Auf einer Support-Seite verrät der Konzern knapp eine Lösung des Problems.
 
Nach einer längeren Beschreibung des Problems folgt ein letzter Satz: „Moving the camera slightly to change the position at which the bright light is entering the lens, or shielding the lens with your hand, should minimize or eliminate the effect.” Auf Deutsch: “Wenn Sie die Kamera etwas bewegen oder die Aufnahmeposition verändern, so dass das helle Licht anders auf die Linse der Kamera trifft, oder wenn Sie die Kamera mit Ihrer Hand vor dem Licht schützen, sollten Sie damit den Effekt auf ein Minimum herunterschrauben oder ganz eliminieren können.”
 
Der Lösungsansatz erinnert stark an Steve Jobs berühmte Aussage: „Dann halt es halt anders." Damals ging es um Empfangsprobleme vom iPhone 4. Offiziell formulierte es Apple anders: „Jedes Anfassen eines Handys resultiert in der Schwächung der Antennenleistung. Das ist eine Tatsache für alle Handys. Falls Sie bei Ihrem iPhone 4 jemals verminderten Empfang feststellen, vermeiden Sie, es in der unteren linken Ecke anzufassen und dabei das Metall auf beiden Seiten des schwarzen Streifens zu berühren oder verwenden Sie eine Schutzhülle." Auch dieser Lösungsansatz erinnert an die jetzige Support-Anweisung.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1599379