208160

Apple und Creative schließen Frieden

Der Patentstreit zwischen den Multimedia-Herstellern Apple und Creative ist beigelegt.

Ein Vergleich hat den Patentstreit zwischen den Multimediaspezialisten Creative und Apple beendet. Apple wird rund 100 Millionen US-Dollar an Creative für die Nutzung von einigen Patenten zahlen. Durch den Vergleich werden insgesamt fünf Patentklagen beigelegt. Als Gegenzug wird Creative an Apples „Made for iPod“-Programm teilnehmen und will noch in diesem Jahr Zubehör für Apples Musikplayer anbieten.

Der Streit drehte sich um den Vorwurf, Apple würde in seinen iPods teilweise nicht lizenzierte Creative-Technologien verwenden. „Creative hat sehr viel Glück gehabt, dass dieses frühe Patent gewährt wurde“, betonte Apple-Chef Steve Jobs. Durch den Vergleich sei ein langer Rechtsstreit mit vielen Unwägbarkeiten vermieden worden. Apple kann sich einen Teil der Vergleichszahlung zurückholen, falls Creative seine Patente auch an andere Firmen lizenziert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208160