Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2104066

Apple und BMW entwickeln weiter getrennt

03.08.2015 | 12:25 Uhr |

Apple bringt das Apple Car mit Hilfe von BMW auf die Straße. Die Unternehmen halten sich aber bei der Kooperation zurück.

Schon vor einem Jahr hat Apple-CEO Tim Cook laut eines Berichts der Nachrichtenagentur Reuters die Produktion des Elektrofahrzeugs i3 bei BMW sich näheransehen können, erst in der vergangenen Woche hatte das Manager Magazin von Tim Cooks Besuch in Leipzig berichtet. Cook sei begeistert davon gewesen, dass der Autohersteller völlig neue Wegebeschreitet, Apple verfolge ähnliche Ansätze. Detailliert habe sichdie Apple-Delegation über die Produktionsprozesse informiert, BMW habe zudem Bereitschaft signalisiert, Produkte zulizenzieren.

Eine Kooperation von Apple und BMW sei jedoch mittlerweile vom Tisch, beide Unternehmen nehmen Abstand davon, wie die anonymen Quellen Reuters berichten. Einerseits wolle Apple angeblich sein Auto komplett selbst entwickeln, andererseits fürchte BMW im Falle einer Kooperation mit Apple zum bloßen Zulieferer zu schrumpfen. BMW hat inzwischen bestätigt, dass es keine offiziellen Gespräche mit Apple gebe, der Mac-Hersteller schweigt zu dem Thema. Ganz abgerissen sei der Gesprächsfaden aber nicht und könne jederzeit wieder aufgenommen werden.

Bei BMW hat es in der Zwischenzeit Umstrukturierungen gegeben, im Mai übernahm mit Harald Krüger ein Manager, der laut Frankfurter Allgemeiner Sonntagszeitung von Firmen des Silicon Valley lernen will. Reuters erinnert der Besuch Cooks an jene legendäre Stippvisite einer Apple-Delegation im Pal Alto Research Center von Xerox, wo Steve Jobs und Kollegen erstmals eine grafische Benutzeroberfläche zuGesicht bekamen und diese Erfahrung in die Entwicklung des Macintosh steckte, der fünf Jahre später erschien.

Wie weit Apple nun bei der Entwicklung eines womöglich selbst fahrenden Elektroautos ist, lässt sich nur vermuten. In Cupertino arbeiten angeblich bis zu 1000 Ingenieure an dem Project Titan, erst kürzlich heuerte Apple mit Doug Betts einen Veteranen der Automobilindustrie an .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2104066