81168

Apple und Amazon starten Video-Download-Services

06.09.2006 | 12:27 Uhr |

In den nächsten Tagen werden sowohl Apple als auch Amazon.com Download-Services für Videos vorstellen. Apple dürfte außerdem ein neues iPod-Modell herausbringen, das sich als Video-Player nutzen lässt.

Mit diesem Motiv sind Apple-Einladungen zur großen Pressekonferenz am kommenden Dienstag versehen.
Vergrößern Mit diesem Motiv sind Apple-Einladungen zur großen Pressekonferenz am kommenden Dienstag versehen.
© 2014

Amazons neuer Dienst, so berichtet das "Wall Street Journal", wird "Amazon Unbox" heißen. Immer wenn ein Film als DVD in die Läden geht, soll er auf dieser Plattform auch per Download zur Verfügung stehen. Die führende E-Commerce-Site unterhält dazu Verträge mit allen großen Filmstudios in Hollywood - außer mit Disney.

Wie teuer die Filme bei Amazon sein werden, ist noch unklar. Die Download-Plattform ist nicht die einzige in den USA, mit Movielink und CinemaNow gibt es harte Konkurrenz. Einen Einheitspreis für die Filme wird es kaum geben. Vermutlich bewegt sich das Gros der Angebote in einer Preisspanne zwischen 9,99 und 14,99 Dollar. Es soll aber auch einzelne Filme geben, die billiger oder teurer zu beziehen sind, zumal auch Fernseh-Shows sowie sehr alte und brandaktuelle Streifen bereit stehen sollen.

Über Apples Angebot gibt es noch nicht sehr viele Informationen. Mac-Enthusiasten erwarten die Video-Offensive ihres Anbieters schon länger - voraussichtlich am kommenden Dienstag wird nun der Schleier gelüftet. Apple hat in den USA kürzlich zu einer Pressekonferenz an diesem Tag eingeladen. Veranstaltungsort ist ein Theater für darstellende Künste in San Francisco. Die Einladungen sind mit großen Spotlights verziert, die an eine Filmpremiere denken lassen. Der Text lautet: "It´s Showtime".

0 Kommentare zu diesem Artikel
81168