Apple

iPhone 5 - alle Details und Video

Mittwoch den 12.09.2012 um 20:45 Uhr

von Benjamin Schischka, Panagiotis Kolokythas

4-Zoll-Display, neue CPU & LTE - Apple hat soeben das iPhone 5 in San Francisco vorgestellt. Wir fassen alle Details zusammen und geben eine erste Einschätzung.
Um 19 Uhr deutscher Zeit stellte der Apple-Chef Tim Cook im Yerba Buena Center for Arts in San Francisco das neue iPhone vor, wie die Teilnehmer des PC-WELT-Chats live mitverfolgen konnten. Es ist mit 7,6 mm das bislang dünnste iPhone (laut Cook auch das dünnste Smartphone weltweit) und wiegt 112 Gramm. Damit ist es 20 Prozent leichter als das iPhone 4S.

iPhone 5 - das Display

Das Retina Display des iPhone 5 ist nun 4 Zoll groß - und damit deutlich gewachsen. Der Vorgänger verfügte über einen 3,5-Zoll-Display. Die Punktdichte beläuft sich beim iPhone 5 auf 326ppi, bleibt also gegenüber dem 4S gleich. Die Auflösung steigt auf 1136 x 640 Pixel (iPhone 4S: 960 x 640 Pixel). Dank der höheren Auflösung passen jetzt fünf Zeilen mit Apps auf den Bildschirm. Die vorinstallierten Apps sollen bereits von der höheren Auflösung profitieren. Weil das Display die Touch-Sensoren nicht in eine eigene Schicht packt, ist es außerdem um 30 Prozent dünner geworden.

LTE weltweit

Apple verspricht dank "Ultrafast Wireless" maximale Download-Geschwindigkeiten von 100 Mbps. LTE soll mittels Pentabandchip unterstützt werden, was weltweiten Empfang in allen LTE-Netzen bedeutet, sofern Sie über einen entsprechenden Mobilfunk-Vertrag verfügen und sich in einem ausgebauten Gebiet befinden. Bandbreiten per LTE bis zu 100 Mbs sind theoretisch möglich. Neben dem LTE-Empfang wird natürlich aus HSPA+ und DC-HSDPA unterstützt. Die "Dynamic Antenna" soll automatisch auf das beste Netzwerk schalten. Auch am WLAN hat Apple geschraubt: 802.11 a/b/g/n, 802.11n mit 2,4 GHz und Dual-Channel 5 GHz mit bis zu 150 Mbps.

iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on
iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on

CPU: Doppelt so schnell dank A6 Der neue A6-Prozessor ist doppelt so schnell wie der alte A5, verspricht Apple. Trotzdem ist es 22 Prozent kleiner und damit energieeffizenter. Auch die Grafik soll zweimal schneller berechnet werden. Auch dank der neuen CPU soll das iPhone 5 eine höhere Akkulaufzeit haben als der Vorgänger. Mit 3G und LTE sollen 8 Stunden möglich sein. Beim WLAN-Surfen oder Video-Gucken gar 10. Wer nur Musik hört, soll das 40 Stunden lang tun können. Im Standby sollen es 225 Stunden sein. /exports/articles/images/1/5/7/7/7/6/7/0d435747673ed92c.jpeg 481 361 mit iPhone 5 geknipst Mit iPhone 5 geknipstes Bild auf dem Apple-Event. 5 Macworld true 3425604 Die Kamera schafft 8 Megapixel Apple spendiert dem iPhone 5 eine Kamera mit 8 Megapixel. Sie schafft Bilder in der Auflösung von 3.264 x 2.448 Pixel. Die Kameraeinheit ist 25 Prozent kleiner als beim iPhone 4S. Das Sapphire-Linsen-Cover soll nicht nur die Linse schützen, sondern auch Bilder schärfer und klarer machen. Ein großes Manko der iPads soll beim iPhone 5 behoben sein: Dank A6-CPU schaffe das Smartphone bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Außerdem an Bord: Makromodus und Panorama-Fotografie. Wer Videos aufzeichnen mag, kann das mit 1080p in HD tun. Während der Aufnahme darf man zudem gleichzeitig Fotos schießen. Die Vorderkamera unterstützt 720p-Videos, also FaceTime HD. Das iPhone 5 bekommt drei statt zwei Mikrofone. Dadurch sollen Nebengeräusche besser ausgefiltert werden. Die Mikrofone sind 20% kleiner und zeichnen trotzdem einen besseren Klang auf, verspricht Apple. /exports/articles/images/1/5/7/7/7/6/7/8ad5af398b18008c.jpeg 565 424 Dock-Connector des neuen iPhones Dock-Connector plus Adapter des neuen iPhones 5 Macworld true 3425606 Schon im beitrag_id link 1528108 Vorfeld wurde eifrig spekuliert , dass Apple einen neuen Dock-Connector im iPhone 5 verbaut. Und wirklich: Der neue ist schmaler, 80 Prozent kleiner und in etwa so groß wie in Mini-USB-Anschluss.Trotzdem soll der "Lightning" getaufte Anschluss leistungsfähiger sein und für mindestens ein Jahrzehnt aktuell bleiben. Das darf angesichts der rasanten Entwicklung in der Technologie bezweifelt werden. Wer altes Zubehör hat, kann einen Adapter nutzen, den Apple als Zubehör zum Kauf anbieten wird. Auch im Bereich Zubehör werden bei Apple also voraussichtlich die Kassen klingeln. Das iPhone 5 kommt in Schwarz oder Weiß. Der Preis soll etwa auf dem gleichen Niveau liegen wie das iPhone 4S zum Start - also bei 629 Euro in der kleinsten Version. Der Vorverkauf soll am 14. September in Deutschland starten. iOS 6 kommt am 19. September Das vorinstallierte iOS 6 hat eine neue Kartenfunktion mit vektorbasierten Karten und 100 Millionen POIs (Point of Interest). Außerdem kann es Turn-by-Turn-navigieren, auch in 3D (Gebäude werden angezeigt). Safari erhält einen Volldbild-Modus. iCloud Tabs speichert geöffnete Tabs und macht sie auf anderen Apple-Geräten verfügbar. In der Mail-App darf man Kontakte als VIP kennzeichnen und erhält ihre Post in einem separaten Eingang. Unter "Passbook" verwalten Sie zentral Eintritts- und Zugangskarten. Apple hat auch PhotoStream verbessert: Fotos lassen sich automatisch mit Freunden teilen. Wer mag bewertet oder kommentiert die Bilder. Insgesamt hat iOS 6 200 neue Funktionen bekommen. iOS 6 kommt am 19. September auch für iPhone 4S, 4, 3GS, das neue iPad und das iPad 2. Update für Siri Siri wird sportlich - zumindest kann Siri nun Sportfragen beantworten. Außerdem soll die KI Filme empfehlen können. Bequem: Siri kann nun Tische reservieren im Restaurant. Oder Facebook-Posts schreiben. Neues iTunes Apple nutzt das Event zudem, um das neue iTunes anzukündigen. Es soll auch am 19. September kommen und schneller und einfacher zu nutzen sein. Außerdem bietet es Twitter- und Facebook-Anbindung. Apple verspricht, die Cloud-Anbindung überarbeitet zu haben. Neuer (riesiger) iPod Nano Die siebte Generation des iPod Nano verfügt über ein relativ großes 2,5-Zoll-Display (Multitouch) und ist 5,4 Millimeter dünn. Also 40 Prozent dünner als der Vorgänger. Außerdem hat der neue Nano einen Home-Button, integrierten FM-Tuner und kann Fotos und Videos anzeigen. Die Farbvielfalt, in der das Gerät erhältlich ist, besteht unter anderem aus Weiß, Schwarz, Pink, Gelb und Blau. Apple verspricht 30 Stunden Laufzeit bei der Musikwiedergabe. Der Nano hat jetzt Bluetooth. Preis: 149 Dollar für 16 GB. /exports/articles/images/1/5/7/7/7/6/7/1847abf84b206185.jpeg 539 405 iPods Preise und Größen der iPods; das in der Mitte ist der alte iPod Touch 2 IDG true 3425605 iPod Touch hat jetzt iPhone-5-Display Der iPod Touch der fünften Generation ist 6,1 Millimeter dünn und wiegt 88 Gramm. Das Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium. Der Touch besitzt das gleiche Retina-Display wie das iPhone 5, ist also auch 4 Zoll groß. Im Inneren steckt allerdings "nur" ein A5-Prozessor mit Dual Core - wie beim iPhone 4S. Die Kamera ist mit 5 MP ebenfalls nicht auf der Höhe des iPhone 5 - was ja durchaus verständlich ist. Schließlich ist der iPod Touch in der Regel deutlich günstiger zu haben. Apple verspricht 40 Stunden Musik und 8 Stunden Video-Schauen. Auch der Touch kann Full-HD-Videos aufzeichnen und verfügt über eine Front-Kamera, die 720p-Videos macht. An Bord sind auch: iOS 6 und Siri. Ferner: Bluetooth 4, WLAN n mit Dual-Band. Erstmals wird es den iPod Touch in mehr Farben geben: Schwarz, Blau, Silber/Weiß, Gelb und Rot. Per Schlaufe kann man ihn an der Rückseite festhalten oder festmachen. Preis: 299 Dollar für 32 GB; 399 Dollar für 64 GB. Mit den EarPodsstellt Apple neue Ohrhörer vor. Deren Auslieferung beginnt ab sofort. Sie seien komfortabler und besser als bisherige Ohrhörer, verspricht Apple. Erste Einschätzung zum iPhone 5 Endlich hat Apple das Display vergrößert. Und auch sonst gefallen die Spezifikationen: schneller, dünner, leichter. Ein bisschen wundern wir uns aber schon, dass Apple scheinbar auf NFC verzichtet - unter den Top-Androiden avanciert NFC zum Standard. Super: LTE funktioniert auch in Deutschland bei ausgewählten Anbietern, verspricht Apple Deutschland. Beim neuen iPad war dies leider trotz LTE-Chip nicht der Fall! Hoffentlich hält die Kamera, was sie verspricht. Mit der neuen Kamera kann Apple eine echte Scharte auswetzen. Ansonsten blieb die großen Sensation aus, Apple setzt auf Produktoptimierungen und einige Upgrades. Für eine Spitzenposition im Feld der Super-Smartphones reicht es allemal. Genaueres klärt unser Test, den Sie natürlich bald auf pcwelt.de lesen können. beitrag_id link stoerer 1576334 Das neue iPhone 5 im Vergleich mit der härtesten Konkurrenz _blank Zu Beginn der Präsentation stand der Aktienkurs von Apple (NASDAQ) übrigens bei 660,45 Dollar. Rund eineinhalb Stunden später stand sie bei 664 Dollar.

Mittwoch den 12.09.2012 um 20:45 Uhr

von Benjamin Schischka, Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (6)
1577767