173534

iTunes-Update sperrt Palm Pre aus

16.07.2009 | 16:16 Uhr |

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Apple und Palm geht in eine neue Runde. Der iPhone-Hersteller hat jetzt das Update 8.2.1 für iTunes veröffentlicht, das die automatische Synchronisation des Palm Pre mit der Musiksoftware verhindert.

Apple-Sprecherin Natalie Kerris bestätigte die Blockade des Palm Pre in einem Interview mit "Businessweek" . Demnach behebt das iTunes-Update 8.2.1 einige schwere Fehler in der Vorgängerversion. Außerdem sperrt es den Zugang für Geräte, die sich fälschlich als iPods ausgeben, inklusive des Palm Pre.

Das neue Palm-Smartphone nutzt Apples Synchronisierungslösung für Musik und Videos, indem es sich als "iPod" bei iTunes anmeldet. Apple gefällt das gar nicht. Schließlich ist eines der wichtigsten Kaufargumente für die Apple-Produkte, dass sie so einfach mit der bekannten Musiksammel-Software zusammenarbeiten.

Das Unternehmen sah sich Mitte Juni sogar genötigt, in einer Mitteilung vor dem Gebrauch von Hardware zu warnen, die von anderen Herstellern stammt. Der iPhone-Produzent stelle eine nahtlose Integration von Software und Geräten nur für seine eigenen Produkte sicher. Für Mediaplayer, die nicht von Apple stammen, biete das Unternehmen keine Hilfe an. Es werde auch keine Kompatibilitäts-Tests für sie geben. Deshalb könne es passieren, dass zukünftige Versionen von iTunes eine Synchronisation mit den Geräten anderer Hersteller nicht mehr unterstützen. Diese Drohung wurde jetzt von Apple umgesetzt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
173534