1311588

iPhone 4 berechnet die Empfangsstärke falsch

05.07.2010 | 15:53 Uhr |

In einem Brief teilt Apple den iPhone-4-Besitzern mit, dass ihr Gerät keinerlei Empfangsprobleme habe. Vielmehr werde die Signalstärke vom iPhone falsch berechnet und dargestellt.

Apple sendet an iPhone 4-Besitzer eine Mail, in der Apple das Ergebnis der Untersuchung der kürzlich bekannt gewordenen Empfangsprobleme verkündet. Dabei ist Apple zu einer verblüffenden Erkenntnis gekommen: Die Art und Weise, wie bisher die Empfangsstärke ermittelt wurde, um sie in Form von Balken auf den Display anzuzeigen, war "vollkommen falsch", wie Apple einräumt.

Nach der bisher verwendeten Formel, so Apple weiter, wurden auf dem Display für die aktuelle Signalstärke zwei Balken zu viel angezeigt. Mit anderen Worten: Das iPhone 4 zeigte eine viel zu gute Signalstärke an. Das erklärt nunmehr, warum das iPhone 4 einen Verlust des Empfangs auf dem Display anzeigt, wenn man das Gerät auf eine bestimmte Art und Weise in der Hand hält : Das Problem, so Apple, sei vor allem bei geringer Signalstärke aufgetreten. Von der die iPhone-4-Besitzer aber nichts gewusst hätten, weil das Gerät fälschlicherweise zu viele Balken anzeigte und somit einen guten Empfang signalisierte. Hielt man nun das iPhone 4 auf eine bestimmte Art und Weise, so wirkte es laut der Anzeige auf dem Display, als ob der Empfang rapide sinken würde. In Wirklichkeit verschwanden aber nur die hohen Balken, die sowieso fälschlicherweise angezeigt wurden.

Apple will das Problem nun dadurch lösen, indem die von AT&T empfohlene Formel verwendet wird, die berechnet, wie viele Balken bei einer gegebenen Empfangsstärke dargestellt werden sollen. "Die reale Signalstärke bleibt dieselbe, aber die iPhone-Balken werden sie genauer anzeigen", verspricht Apple. Dadurch erhalten iPhone-Besitzer einen besseren Hinweis auf die tatsächliche Empfangsstärke in dem Gebiet, in dem sie sich befinden. Außerdem will Apple die Balken 1 bis 3 vergrößern, damit sie besser auf dem Display zu erkennen sind.

Apple hat bei bisher allen iPhones die besagte falsche Formel eingesetzt. Per Update sollen daher alle iPhones auf den neuen Stand gebracht werden und künftig die neue Formel verwenden. Das betreffende Update soll innerhalb der nächsten Wochen erscheinen.

Apple schließt die Mail mit den Wort: "Wir sind zurück in unsere Labore gegangen und haben alles noch mal getestet und die Ergebnisse waren dieselbe: Die kabellose Performance des iPhone 4 ist die beste, die wir jemals ausgeliefert haben. Bei den meisten Anwender, die keine Probleme hatten, wir das Software-Update nur dafür sorgen, dass die Balken genauer werden. Bei allen, die Bedenken hatten, entschuldigen wir uns für die Ängste, die wir verursacht haben könnten."

Wer unzufrieden sei, so Apple, könne wie gewohnt sein iPhone innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Kauf wieder zurückbringen und erhalte den kompletten Kaufpreis erstattet. "Wir hoffen Sie lieben Ihr iPhone 4 genauso wie wir", so Apple.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311588