Apple jubelt

Neues iPad startet mit neuem Verkaufsrekord

Dienstag den 20.03.2012 um 09:59 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Das neue iPad verkauft sich prächtig
Vergrößern Das neue iPad verkauft sich prächtig
Apple hat allen Grund zum Jubeln: Laut einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens hat sich das neue iPad in den ersten Tagen prächtig verkauft.
Das neue iPad ist seit Freitag (16. März) in einigen Ländern erhältlich und hat sich offenbar sehr gut verkauft. Laut einer Mitteilung von Apple von Montag Abend wurden innerhalb der ersten Tage über 3 Millionen Exemplare des neuen iPad verkauft. "Das neue iPad ist mit drei Millionen verkauften Stück ein Kassenschlager – und der bis heute erfolgreichste Verkaufsstart eines iPad," sagte Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. Schiller weiter: "Die Kunden lieben die unglaublichen neuen Eigenschaften des iPad, inklusive des atemberaubenden Retina-Displays und wir können es nicht erwarten, es diesen Freitag noch mehr Kunden auf der Welt in die Hand zu geben."

Zu den wichtigsten Merkmalen des neuen iPad gehören das neue Retina-Display, bei dem sich die Auflösung im Vergleich zum iPad 2 vervierfacht hat. Hinzu kommen der neue A5X-Chip mit Quad-Core-Grafikchip und die 5-Megapixel iSight Kamera. Im PC-WELT-Test hinterließ vor allem das hoch aufgelöste Display einen hervorragenden Eindruck.

Aus dem Fazit des PC-WELT-Tests des neuen iPad:

Der Bildschirm ist das wichtigste Argument für das neue iPad:
Seine hohe Auflösung verbessert die Darstellung von Fotos und macht
das Lesen von Webseiten oder E-Books deutlich angenehmer. Auch
Filme und Spiele werden davon profitieren. Ebenso beeindruckt der
große Farbraum: Fotos sehen auf dem iPad so gut aus wie auf keinem
anderen Tablet. Die verbesserte Kamera auf der Rückseite ist eine
nette Zugabe - wichtiger wäre aber eine bessere Front-Kamera für
Videotelefonie gewesen.


Das neue iPad ist seit dem 16. März in folgenden Ländern erhältlich: Deutschland, USA, Schweiz, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada, Singapur und Schweiz. Ab dem 23. März wird das neue iPad auch in folgenden Ländern erhältlich sein: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Holland, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Macau, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Dienstag den 20.03.2012 um 09:59 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1401513