182228

1,7 Millionen verkauft iPhone 4 in nur 3 Tagen

28.06.2010 | 15:11 Uhr |

Apple hat die ersten Verkaufszahlen für das iPhone 4 bekannt gegeben. Und bei Apple gibt es wieder viel Grund zur Freude.

"Das ist die erfolgreichste Markteinführung eines Produktes in der Geschichte von Apple". So kommentiert Apple-Chef Steve Jobs die Verkaufszahlen für das iPhone 4. Laut Angaben von Apple konnten innerhalb der ersten drei Tage - also bis zum 26. Juni - über 1,7 Millionen iPhone 4 verkauft werden.

Das iPhone 4 ist in den USA, Deutschland, England, Frankreich und Japan seit dem 24. Juni verfügbar. Das neue Modell verfügt über ein neuartiges und hochauflösendes Retina-Display. Hinzu kommen als weitere Neuerungen und Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell der Apple A4 Prozessor, eine 5 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, Video-Aufnahmen mit 720p, ein 3-Achsen-Gyrosensor und ein größeres Akku.

Zum Vergleich: Vor einem Jahr ging das iPhone 3GS an den Start. Damals meldete Apple nach drei Verkaufstagen "nur" 1 Million verkaufte Smartphones.

0 Kommentare zu diesem Artikel
182228