iPhone trägt die Krone

Apple ist weltgrößter Smartphone-Hersteller

Freitag, 05.08.2011 | 09:03 von Hans-Christian Dirscherl
Bildergalerie öffnen Apple ist weltgrößter Smartphone-Hersteller
© Apple
Apple eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg. Nachdem das Unternehmen bereits Rekordzahlen beim Unternehmensgewinn vermelden konnte, kann es sich für das zweite Quartal 2011 auch die Krone des weltgrößten Smartphone-Herstellers aufsetzen.
Apple verkaufte laut den Marktforschern von IDC in der Zeit von April bis Juni 2011 20,3 Millionen iPhones. Und schlug damit Samsung, Nokia, RIM, HTC und alle anderen Hersteller. Im Quartal zuvor hatte Apple 18,7 Millionen iPhones abgesetzt und damit noch den zweiten Platz unter den Smartphone-Herstellern eingenommen.

Im ersten Quartal 2011 lag noch Nokia mit 24,2 Millionen Smartphones auf Platz 1. Doch während Apple, Samsung und HTC auf der Erfolgswelle von iOS und Android ihre Absatzzahlen immer weiter steigern können, befindet sich Nokia mit seinem Symbian-OS im Sinkflug. Zwar plant Nokia den Umstieg auf Windows Phone 7, doch bis die ersten einsatzbereiten Windows Phone 7-Smartphones von Nokia erhältlich sein werden, dauert es noch einige Zeit. Diese Umstiegsphase kostet Nokia zunehmend Marktanteile, weil Nokia nicht am Android-Hype partizipieren kann.

Vier Android-Smartphones im Vergleich
Vier Android-Smartphones im Vergleich

Apple dürfte seinen Erfolg beim Smartphone-Verkauf noch weiter steigern können. Die für September oder spätestens für Oktober geplante Vorstellung des iPhone 5 wird vermutlich den Absatzzahlen von Apple noch einmal einen Schub geben.

Aber auch Samsung befindet sich im Höhenflug: 17,3 Millionen Smartphones konnte das südkoreanische Unternehmen im 2. Quartal 2011 absetzen. Es profitierte damit vom Android-Boom. Insbesondere die Galaxy S-Smartphones trugen zu diesem Erfolg bei.

Freitag, 05.08.2011 | 09:03 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1081170