1645524

iTunes auf 56 weitere Länder ausgeweitet

05.12.2012 | 05:56 Uhr |

Apples iTunes ist neben Russland, der Türkei, Indien und Südafrika ab sofort auch in 52 weiteren Ländern verfügbar.

Apple hat seinen Musik- und Multimedia-Dienst iTunes in dieser Woche auf 56 weitere Länder auf der ganzen Welt ausgeweitet. Der Service ist ab sofort unter anderem in der Türkei, Russland, Südafrika und Indien verfügbar. Damit ist iTunes mittlerweile in 119 Ländern weltweit vertreten.

Die Store-Angebote in den einzelnen Ländern sollen laut Apple eine bunte Mischung aus internationalen und nationalen Künstlern bieten. Neben Musik-Downloads haben Nutzer dabei auch Zugriff auf den iOS App Store, in dem mittlerweile mehr als eine halbe Million Applikationen zu finden sind. Einige der neuen iTunes-Länder wie Russland, die Türkei, Indien und Indonesien können mit dem Start des Apple-Dienstes außerdem auf das umfangreiche Film-Angebot des US-Konzerns zurückgreifen. Auch hier sollen neben internationalen Produktionen von Sony und Disney, nationale Filme aus den entsprechenden Ländern vertreten sein.

AC/DC - alle Alben jetzt auf iTunes erhältlich

Seit vergangenem Freitag steht außerdem iTunes in der neuesten Version 11 zum Download bereit. Die Software bietet eine komplett neu gestaltete Benutzeroberfläche, die für mehr Übersicht und eine einfachere Navigation sorgen soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1645524