225172

iPod shuffle lernt sprechen

Der neue iPod shuffle von Apple ist nicht nur halb so groß wie das Vorgängermodell, sondern kann auch noch sprechen. Titel, Interpreten und Wiedergabelisten lassen sich per VoiceOver ansagen.

Apple hat die dritte Generation des Mini-MP3-Players iPod shuffle vorgestellt. Das aktuelle Modell ist nur halb so groß wie sein Vorgänger und damit sogar deutlich kleiner als eine herkömmliche AA-Batterie. Neu an Bord ist eine VoiceOver-Funktion: Der iPod shuffle kann damit Titel, Interpreten und Wiedergabelisten ansagen. Die Unterstützung für letztere ist ebenfalls neu. Ansonsten spielt der iPod shuffle wie gehabt die gespeicherten Titel nach dem Zufallsprinzip ab.

Die Steuerung des Players erfolgt über eine Fernbedienung, die im Kabel der Kopfhörer integriert ist. Sie umfasst die Befehle Play und Pause sowie Lautstärkeregelung, Wechsel zwischen Wiedergabelisten und Ansage von Lied und Künstler. Das Aluminiumgehäuse ist mit einem Clip aus rostfreiem Stahl ausgestattet, um den iPod shuffle einfach an Kleidungsstücken befestigen zu können. Apple gibt die Laufzeit des integrierten Akkus mit bis zu zehn Stunden an. Das neue shuffle-Modell ist mit vier GByte Kapazität und in den Farben Schwarz oder Silber für knapp 80 Euro im Handel erhältlich.

der neue iPod shuffle
mit 4GB für 75.- Euro

der iPod shuffle second generation
mit 1 GB für 45.- Euro

generalüberholte refurbished iPods
ab 1GB-80GB von 39.- Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
225172