70152

Macht Firmware 2.2 den Unlock rückgängig?

Mit dem Firmware-Update 2.2 können sich Besitzer eines entsperrten iPhones viel Ärger einhandeln. Im Apple Support Forum berichten viele verzweifelte Nutzer über eine Sperrung ihres Handys nach dem Update. Anscheinend sind aber nur bestimmte Geräte betroffen.

Die neue Firmware 2.2 bringt nicht nur neue Funktionen wie zum Beispiel Google Street View auf das iPhone, in einigen Fällen macht sie das Handy unbrauchbar. Im Apple Support Forum klagen viele Nutzer, dass sie ihr iPhone nach dem Update nicht mehr benutzen können. Es sind nur noch Notrufe möglich und wenn man das Handy an den Computer anschließt, dann bringt iTunes die Meldung "SIM wird nicht unterstützt".

Es scheint allerdings, dass nicht alle Geräteserien davon betroffen sind. So schreibt ein Nutzer im Apple Support Forum: "Ich war gerade 3 Stunden im iPhone-Store in London und mein legal entsperrtes iPhone ist immer noch gesperrt. Es ist völlig unbrauchbar und die Mitarbeiter erzählen, dass sie viele andere iPhones reinbekommen haben, mit denen genau das gleiche passiert ist. Sie haben keine Erklärung dafür. Anscheinend sind nur bestimmte iPhones davon betroffen. Apple unternimmt momentan gar nichts, um der Sache auf den Grund zu gehen."

Ein anderer schreibt: "Ich habe mein iPhone in Hongkong gekauft und in Deutschland auf 2.2 aktualisiert. Jetzt ist das Handy gesperrt. Ich werde Apple so schnell wie möglich kontaktieren."

Entsperrte iPhones kann man mittlerweile ganz legal kaufen. Erst Mitte November hatte der deutsche Mobilfunkanbieter Simyo entsperrte iPhones in einer Partneraktion mit dem Online-Kaufhaus retailkeyshop.com angeboten. Die Geräte waren bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Alle Nutzer, die ein solches iPhone gekauft haben, sollten mit dem Update warten, bis Apple offiziell Stellung zu den Problemen nimmt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
70152