71374

Firmware 2.2 bringt neues Safari-Interface

Apple feilt weiter an der Benutzeroberfläche des iPhone, um die Bedienung des Smartphones mit den Fingern zu erleichtern. Wie das Fan-Blog iPhone Atlas berichtet, verändert das Unternehmen mit der Firmware 2.2 die Kopfleiste des Safari-Browsers. Sie wird an die Desktop-Version angepasst.

Kurz nach dem Erscheinen der neuen iPhone-Firmware 2.1 steht das nächste Update bereit. Während Version 2.1 vor allem Geschwindigkeit und Stabilität des iPhone-Systems verbesserte, feilt Apple mit der Firmware 2.2 an der Bedienbarkeit der einzelnen Applikationen.

Wie das Blog iPhoneatlas.com berichtet, wird das Unternehmen die Kopfleiste des Safari-Browsers auf dem Apple iPhone überarbeiten und stärker an die Desktop-Version anpassen. Bis jetzt befindet sich dort eine Lupe, hinter der die Suche steht, das Adressfeld und der Kreispfeil, um die Seite neu zu laden. Mit Firmware 2.2 werden die Tasten gegen ein Sucheingabefeld getauscht, das auf Google zurückgreift. Die Lupe verschwindet und der Button zum erneuten Laden der Seite ist im Adressfeld integriert.

Erst Anfang September präsentierte Apple die Firmware 2.1, die vor allem den Empfang des iPhone 3G und die Verbindungsprobleme im UMTS-Netz beheben soll. Apple hat außerdem die Reaktionsgeschwindigkeit von einigen Anwendungen beschleunigt und die Akkulaufzeit verbessert. Das Backup von gespeicherten Daten soll jetzt schneller möglich sein, ebenso die Installation von Anwendungen.

Neue Funktionen wurden hinzugefügt. Der Alarm beim Eingang einer SMS erklingt mehrmals hintereinander und die Genius-Playlist-Funktion, die ähnlich Sony Ericssons SenseMe einander ähnliche Songs abspielt, ist mit dem Update auch auf dem Apple iPhone 3G zu finden. Den kompletten Überblick über die Veränderungen gibt Apple auf seiner Website .

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
71374