Apple iPhone: AT&T meldet nur 146.000 Aktivierungen zum Verkaufsstart

Mittwoch den 25.07.2007 um 12:50 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Die Zahl überrascht: AT&T hat verkündet, dass zum Verkaufsstart des iPhones nur 146.000 Geräte aktiviert worden sind. Analysten waren von einer weit höheren Anzahl an verkauften Geräten ausgegangen. Allerdings könnte die Erklärung für die niedrige Zahl der Aktivierungen ganz simpel sein.

AT&T hat bekannt gegeben, dass innerhalb der ersten beiden Verkaufstage von Apples iPhone nur insgesamt 146.000 Geräte aktiviert worden waren. Die Zahl nannte AT&T im Geschäftsbericht für das am 30. Juni zu Ende gegangene zweite Quartal. Das iPhone war in den USA am 29. Juni gestartet.

Die niedrige Zahl der Aktivierungen innerhalb der ersten Verkaufstage ist eine kleine Überraschung. Analysten hatten im Vorfeld vorhergesagt, dass rund 500.000 Geräte innerhalb der ersten drei Tage verkauft werden würden. Andere Analysten spekulierten sogar darüber, dass das iPhone sich sogar im am 30. Juni zu Ende gegangenen Quartal um die 450.000 bis 500.000 Male verkauft haben könnte. Mit anderen Worten: Analysten gingen von viel höheren Verkaufszahlen kurz nach Verkaufsstart aus.

AT&T selbst bezeichnet die Verkäufe des iPhones als “robust” und der Zulauf der Kundschaft habe auch zu Beginn des dritten Quartals auf hohem Niveau angehalten. 40 Prozent aller iPhones seien an neue AT&T-Abonnenten verkauft worden.

Bleibt die Frage, wieso die Anzahl der Aktivierungen so stark von der prognostizierten Anzahl der verkauften Geräte zum Verkaufsstart abweicht. Eine Erklärung könnte sein, dass zwar massig Geräte abgesetzt wurden, die Besitzer allerdings Probleme bei der Aktivierung der Geräte hatten, weil der Ansturm auf die Aktivierungsserver zu groß war.

Klarheit dürfte es in Kürze geben, wenn Apple die Geschäftszahlen für sein abgeschlossenes Quartal vorlegt (17 Uhr Nachmittags, US-Zeit). Vermutlich wird dann das Unternehmen bekannt geben, wie viele Geräte zum Abschluss des Quartals und damit zum Verkaufsstart zwischen dem 29. und 30. Juni abgesetzt werden konnten.

Mittwoch den 25.07.2007 um 12:50 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
100670