Apple

iOS-Update 6.0.1 verursacht weitere Probleme auf iPhone und iPad

Mittwoch den 07.11.2012 um 17:01 Uhr

von Michael Söldner

© apple.com
Auch die neue Version von Apples Betriebssystem für mobile Geräte kann nicht alle Fehler ausmerzen.
Anfang des Monats veröffentlichte Apple mit iOS 6.0.1 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch. Die Systemsoftware sollte eigentlich Fehler beseitigen, doch schon häufen sich wieder Beschwerden über neue Probleme mit iPad und Co.

So soll iOS 6.0.1. zu einer schnelleren Akku-Entladung auf dem iPhone 4S führen, auch die Verbindung mit drahtlosen Netzwerken wäre bei einigen Nutzern nur noch eingeschränkt möglich, obwohl dies in iOS 6 noch problemlos funktioniert hätte. Beim Großteil der Apple-Käufer treten diese Fehler zwar nicht auf, umso ärgerlicher sind die Probleme hingegen für Anwender, die ihre Hardware bislang ohne Einschränkungen nutzen konnten.

Abhilfe könnte bis zur Veröffentlichung einer neuen Systemsoftware die komplette Neuinstallation von iOS 6 schaffen. Hierfür muss das Endgerät im Menü zurückgesetzt und per iTunes oder iCloud wiederhergestellt werden. Um dabei keine wichtigen Daten zu verlieren, empfiehlt es sich jedoch, die persönlichen Daten vorher auf einen PC oder über Apples Cloud-Dienst zu sichern. Sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen, bleibt nur noch die Meldung eines Hardware-Fehlers beim Support von Apple.

Das iPhone 5 im Test-Video
Das iPhone 5 im Test-Video

Mittwoch den 07.11.2012 um 17:01 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1628824