204680

Apple erweitert seine Fotobearbeitungssoftware

Mit vielen neuen Funktionen und verbesserter RAW-Unterstützung soll Aperture 2 überzeugen.

Apple hat die nächste Version der Fotobearbeitungs- und Fotoverwaltungs-Software Aperture 2 vorgestellt. Neben einer eleganteren Benutzeroberfläche und der komplett neuen Bildbearbeitung enthält Aperture 2 neue Werkzeuge zur Wiederherstellung heller Lichter, zur Bearbeitung der Farbresonanz, zu lokalen Kontrast-Einstellungen, zum Weichzeichnen als auch zur Bearbeitung der Vignettierung oder dem Fein-Tuning von RAW-Dateien, so Apple. Aperture 2 soll nahtlos mit Mac OS X, iLife, iWork, .Mac und anderen Lösungen von Apple zusammenarbeiten.

Somit kann auf jedes in der Aperture Mediathek vorliegende Bild zugegriffen werden, sei es von Anwendungen wie iMovie, Keynote, Pages oder sogar von Leopard Mail aus. Mit der Unterstützung der .Mac Web Galerie können Anwender von Aperture ihre Fotos bereitstellen, um die Motive im Internet, auf dem iPhone, dem iPod touch und über Apple TV auf dem Breitbild-Fernseher anzuschauen. Aperture 2 ist ab sofort für 199 Euro erhältlich. Bestehende Aperture-Kunden können für 99 Euro auf Aperture 2 upgraden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204680