245926

Apple entwickelt Bluetooth-Maus

25.07.2006 | 10:33 Uhr |

Apple hat offenbar seine Mighty Mouse überarbeitet und das Kabel gekappt. Die drahtlose Datenübertragung erfolgt per Bluetooth.

Normalerweise hütet Apple neue Produkte besser als Onkel Dagobert seinen Geldspeicher, doch auf Grund der Tatsache, dass eine neue Version der "Mighty Mouse" von Apple auf Bluetooth zur Datenübertragung setzt, konnte die Entwicklung nicht mehr geheim gehalten werden. Denn derartige Geräte benötigen in den USA die Freigabe der Federal Communications Commission (FCC). Diese Freigaben werden dann von der Behörde veröffentlicht, so unsere Kollegen des IDG News Service.

Demnach wird die neue Maus mit zwei AA-Batterien betrieben. Wie viel Saft noch in den Stromspeichern steckt, verrät ein Menü in der Systemsteuerung des Apple-Rechners. Ansonsten sieht die Maus, die unter dem Codenamen "M6" entwickelt wurde, genauso aus, wie die derzeit erhältliche Mighty Mouse.

Aus den Papieren der FCC war nicht zu entnehmen, wann und zu welchem Preis die Maus auf den Markt kommen wird. Typischerweise kündigt Apple neue Produkte auf größeren Veranstaltungen an. Der nächste Event dieser Art wäre die Worldwide Developers Conference in San Francisco, die vom 7 - 11 August stattfinden wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
245926