6032

Apple bessert Update nach

26.04.2005 | 15:44 Uhr |

Seit dem letzten Update auf Mac OS 10.3.9 gibt es Probleme mit Java, die nun mit einem Patch beseitigt werden sollen.

Das vor zehn Tagen bereit gestellte Update auf Mac OS 10.3.9 ( wir berichteten ) verursacht bei einer Reihe von Anwendern Probleme mit der Benutzung des Web-Browsers Safari. Websites, die Java-Applets einsetzen, können Safari zum Absturz bringen. Auch außerhalb des Browsers gestartete Java-Anwendungen können abstürzen oder gar nicht erst starten.

Die Ursache liegt in der Java-Unterstützung, genauer gesagt in der Verwendung von Java Shared Archives zur Optimierung des Speicherverbrauchs von Java-Anwendungen. Das nun vorliegende Update soll die Ursache beseitigen. Es löscht dabei auch die Java Shared Archives. Ob Ihr Mac von diesem Update profitieren würde, können Sie feststellen, indem Sie ein Terminal-Fenster öffnen und den Befehl "java -version" eingeben. Erhalten Sie daraufhin die Meldung "Segmentation fault", sollten Sie das Java Update für Mac OS 10.3.9 installieren.

Wiederholen Sie nach der Installation den Test, sollte nun die Version der installierten Java-Laufzeitumgebung angezeigt werden. Für die erneute Optimierung des Speicherverbrauchs, die nach dem Update keine Probleme mehr verursachen sollte, liefert Apple eine Anleitung in der Support-Datenbank . Das Update kann über die integrierte Update-Funktion des Betriebssystems bezogen werden.

Am Freitag, den 29. April, erscheint die "Tiger" genannte Version 10.4 von Mac OS, die es nur gegen Entgelt geben wird. Apple-Händler erwarten ab 18:00 Uhr einen Ansturm von Kunden, denn erst um diese Zeit wird weltweit gleichzeitig "der Tiger losgelassen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
6032