109764

Apple behebt Dashboard-Schwachstelle

23.05.2005 | 14:14 Uhr |

Apple hat ein Update bereit gestellt, das die Sicherheitslücke im Dashboard von Mac OS 10.4 behebt.

Apples neue Betriebssystemversion Mac OS 10.4 ("Tiger") enthält eine potenzielle Sicherheitslücke, über die böswillige Widgets in das Dashboard eingeschleust werden könnten ( wir berichteten ). Mit dem Update auf die Version 10.4.1, die inzwischen auch für die Server-Ausgabe von Mac OS verfügbar ist, wird diese Schwachstelle beseitigt. Benutzer werden vor der Installation von Widgets nun wieder gefragt, wie schon bei Mac OS 10.3 üblich. Wie nachträglich installierte Widgets wieder entfernt werden können, beschreibt Apple in einem Support-Artikel .

Das komplette Update umfasst 37 MB für die Desktop-Version von Mac OS und 38,8 MB für den Server. Der Umfang des Downloads kann bei Nutzung der eingebauten automatischen Update-Funktion des Betriebssystems auch geringer ausfallen. Es kann auch notwendig sein, das automatische Update mehrfach auszuführen, da einige Teile des Update-Pakets voraussetzen, dass andere Teile bereits installiert sind.

Neben weiteren Verbesserungen für das Dashboard enthält das Update Fehlerkorrekturen für das Mail-Programm, das Adressbuch, den Safari-Browser, den DVD-Player und mehrere andere Anwendungen. Ferner werden weitere Sicherheitslücken beseitigt, etwa im Bluetooth-Stack und im Kernel. Apple beschreibt die sicherheitsrelevanten Teile des Update in einem separaten Dokument auf der Apple-Website.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109764