2078508

Apple Watch lässt sich ohne Passwort zurücksetzen

15.05.2015 | 14:09 Uhr |

Apple erntet Kritik für fehlenden Diebstahlschutz der Apple Watch. Diebe und unehrliche Finder können die Watch einfach löschen.

Ein Supportdokument von Apple zeigt, wie sich die Apple Watch zurücksetzen lässt. Dazu muss man weder den Passcode kennen, der die Apple Watch schützen soll, noch benötigt man dazu das mit der Watch gekoppelte iPhone. Eine einfache Tastenkombination erlaubt es, alle Inhalte und Einstellungen der Watch zu löschen. Danach kann sie neu eingerichtet und mit einem iPhone verbunden werden. Dafür wird Apple aktuell stark kritisiert, diese Form der Löschfunktion sei eine Einladung an Diebe.

Anders als beim iPhone gibt es bei der Apple Watch keine Einrichtungssperre durch "Mein iPhone suchen" . Diese schützt iOS-Geräte mit dem iCloud-Passwort des Nutzers. Das Gerät kann dann nur umständlich gelöscht und ohne Hackerkentnisse nicht neu eingerichtet werden. Denn diese Funktion hat dazu geführt, dass iPhone- Diebstähle deutlich zurückgegangen sind. Die Apple Watch ist zwar mit einem Passcode gesichert und erkennt, ob man sie vom Handgelenk abgenommen wurde - dann fragt sie den Code ab. Diese Sicherheitsfunktion lässt sich jedoch umgehen.

Um die Apple Watch zurück zu setzen, muss man mit dem seitlichen Knopf das Ausschaltmenü aufrufen. Dort erscheinen die drei Optionen: Ausschalten, Power Reserve Modus oder Gerät sperren. Drückt man feste auf "Ausschalten" (Force Touch), erscheint die Option "Inhalte und Einstellungen löschen". Damit wird die Apple Watch auf Werkszustand zurück gesetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2078508