Apple

Rückruf-Aktion für iPad 2 gestartet

Montag den 13.06.2011 um 16:49 Uhr

von Denise Bergert

Apple hat in den USA eine Rückruf-Aktion für sein Tablet iPad 2 gestartet. Mehrere Hundert Geräte waren mit falschen Identifikationsnummern des Netzbetreibers Verizon versehen und bereits auf dem Weg zum Kunden.
Apple ruft in den USA mehrere Hundert iPad-2-Geräte
zurück
Vergrößern Apple ruft in den USA mehrere Hundert iPad-2-Geräte zurück
© apple.com

Am Wochenende wurden mehrere Hundert Exemplare von Apples iPad 2 im Rahmen einer Rückruf-Aktion auf dem Weg zum Kunden abgefangen. Wie das Magazin Macrumors berichtet, waren die Mobile Equipment Identifiers (MEIDs) der iPad-Modelle bereits bei anderen Geräten von Mobilfunkbetreiber Verizon in Verwendung und wurden versehentlich doppelt vergeben. Eine Aktivierung der neuen Hardware beim Endkunden hätte in diesem Fall zu einer Fehlermeldung geführt.

Alle News, Tests und Ratgeber zum iPad 2

In Zusammenarbeit mit Verizon konnte Apple die genauen Seriennummern der betroffenen Geräte ermitteln und die Rückruf-Aktion gezielt durchführen. Apple hat sich eigenen Angaben zufolge bereits mit den Käufern in Verbindung gesetzt und sich mit Gutscheinen und kostenlosem iPad-Zubehör für den Vorfall entschuldigt. Fast alle Tablets waren mit dem Transportdienstleister FedEx bereits auf dem Weg zum Kunden und wurden per Seriennummer-Suche umgehend zu Apple zurück geleitet.

Apples iPad 2 ist seit 25. März 2011 in Europa erhältlich. Das Tablet ist mit 8,8 Millimetern ganze 33 Prozent dünner als das Vorgänger-Modell und wiegt rund 600 Gramm. Für die nötige Hardware-Power sorgt ein A5 Dual-Core-Prozessor von Apple sowie eine um das Neunfache erhöhte Grafikleistung. Das iPad 2 verfügt zudem über zwei Kameras und HDMI-Support. In Deutschland ist das Gerät in einer 16-, 31- und 64-Gigabyte-Variante erhältlich.

Montag den 13.06.2011 um 16:49 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1312280