254547

Apple Patch Day beseitigt mehr als 40 Schwachstellen

15.03.2007 | 09:29 Uhr |

Was Microsoft in diesem Monat auslässt, gleicht Apple mehr als aus. Mit einem umfangreichen Sicherheits-Update bringt Apple zugleich auch die neue Version Mac OS X 10.4.9 heraus.

Der dritte Patch Day in diesem Jahr ist bei Microsoft und Apple auf den selben Tag gefallen. Während Microsoft wie angekündigt keine Security Bulletins veröffentlicht hat, bringt Apple eine neue Version von Mac OS X und ein umfangreiches Sicherheits-Update für die Vorversion 10.3.x. Die zahlreichen darin enthaltenen Bugfixes sind in Mac OS X 10.4.9 bereits eingebaut.

Über 40 Sicherheitslücken werden mit dem Sicherheits-Update 2007-003 beseitigt. Darunter ist auch ein gutes Dutzend Schwachstellen, die sich zum Einschleusen und Ausführen von beliebigem Code ausnutzen lassen. Viele davon betreffen den Umgang mit bestimmten Dateitypen, von PDF über Flash bis zu Bilddateien und Disk-Images.

Für Benutzer der Version 10.4. von Mac OS X (Tiger) empfiehlt sich das Update auf die neue Version 10.4.9, dessen Download mit 72 bis 310 MB zu Buche schlägt. Für Mac OS X 10.3.9 (Panther) ist das Update mit 36 MB für die Client- und 49,5 MB für die Server-Version vergleichsweise schlank. Alle Aktualisierungen sind über die Apple-Download-Seite oder die ins System integrierte Update-Funktion erhältlich. Hier gibt es auch noch ein Update für iPhoto, mit dem einige der im Januar beim Monat der Apple Bugs bekannt gewordenen Schwachstellen beseitigt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
254547